Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Faschingsfieber: Unsere Prinzenpaare regieren wieder

Fasching

12.11.2019

Faschingsfieber: Unsere Prinzenpaare regieren wieder

16 Prinzessinnen und Prinzen aus dem Landkreis sind in die Faschingssaison gestartet. Alle Vereine haben heuer die passenden Regenten gefunden.
Foto: stock.adobe

Am 11. November um 11 Uhr 11 steht der Landkreis Kopf: Die Faschingsgesellschaften im Landkreis haben die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Welche Prinzenpaare es gibt.

Pünktlich am 11. November um 11 Uhr 11 werden die Luftschlangen ausgepackt, und auch im Landkreis Dillingen nimmt das Unvermeidliche seinen Lauf: Der offizielle Faschingsauftakt wird gefeiert. Doch schon weit vor diesem Datum waren die Verantwortlichen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Woche um Woche geht es von Tür zu Tür, bis die passenden Prinzenpaare gefunden sind. Es kann ganze Monate dauern, bis die amtierenden Regenten letztendlich feststehen. Umso größer ist anschließend die Spannung: Wer sind sie, die großen und kleinen Leute, die in der fünften Jahreszeit den Landkreis regieren?

Welche Prinzenpaare es im Landkreis bereits gibt

Acht von neun Gesellschaften haben zum 11.11 bereits ihre Prinzen und Prinzessinnen gefunden. Auch in diesem Jahr ist von den absoluten Newcomern und Faschingsneulingen bis hin zu den alten Hasen, die auch im echten Leben verheiratet sind, alles dabei.

Seit drei Jahren führt er seine Freundin schon im Fasching aus, auch zum Gundelfinger Hofball. Prinz Fabian I. (Rothbauer) arbeitet als Berufskraftfahrer. In seiner Freizeit ist der Peterswürther bei den Günzburger Segelfliger aktiv. Seine Prinzessin Jessica I. (Schmid) ist in Höchstädt aufgewachsen. Ihr Wunsch, einmal Prinzessin zu sein ging für die Personalsachbearbeiterin in Erfüllung. In diesem Jahr regieren die beiden den Hofstaat der Glinken.
18 Bilder
Auf in die fünfte Jahreszeit: Das sind unsere Prinzenpaare
Foto: Gundelfinger Glinken

Warum das Prinzenpaar bei den Höchstädter Schlossfinken besonders ist

Bei den Höchstädter Schlossfinken regiert heuer ein echtes Liebespaar den großen Hofstaat der Faschingsgesellschaft. Erster Vorsitzender Bernhard Veh sagt: „Durch unsere Jugendarbeit und die vielen Mitglieder haben wir meist keine Probleme, einen Prinzen und eine Prinzessin für unseren Verein zu finden.“ In diesem Jahr stünde mit Lisa-Marie Karg jemand an der Spitze, der schon viel Erfahrung im Fasching hat. Dass die 29-Jährige und ihr Prinz auch im richtigen Leben ein Paar sind und sie ihn mit dem Faschingsfieber anstecken konnte, freue den Verein natürlich besonders.

Wieso ein Verein noch keine Regenten für die Saison hat

Einzig bei der Bachtalia stehen Prinzen und Prinzessinnen für den großen und kleinen Hofstaat der Faschingsgesellschaft aktuell noch nicht fest. Doch das hat einen besonderen Grund, wie Vorsitzende Michaela Kinzler erklärt. „Wir feiern unseren Faschingsauftakt heuer am Freitag, 15. November, und da werden bei uns auch erst die Prinzenpaare für die Saison verkündet.“

Hier sehen Sie alle Prinzenpaare aus dem Landkreis im Überblick:

Seit drei Jahren führt er seine Freundin schon im Fasching aus, auch zum Gundelfinger Hofball. Prinz Fabian I. (Rothbauer) arbeitet als Berufskraftfahrer. In seiner Freizeit ist der Peterswürther bei den Günzburger Segelfliger aktiv. Seine Prinzessin Jessica I. (Schmid) ist in Höchstädt aufgewachsen. Ihr Wunsch, einmal Prinzessin zu sein ging für die Personalsachbearbeiterin in Erfüllung. In diesem Jahr regieren die beiden den Hofstaat der Glinken.
18 Bilder
Auf in die fünfte Jahreszeit: Das sind unsere Prinzenpaare
Foto: Gundelfinger Glinken

Im Internet unter www.donau-zeitung.de/bilder finden Sie die Fotos der Prinzenpaare aus dem Landkreis. Hofbälle, Prunksitzungen und Umzüge werden auch in dieser Saison auf unserer Webseite zu finden sein. Auch wer einen Blick auf das vergangene Jahr werfen möchte, wird fündig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren