Newsticker

Corona-Krise: Bayern beschließt 500-Euro-Bonus für Pflegekräfte
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Feuerprobe in der „Kim-Halle“

22.08.2016

Feuerprobe in der „Kim-Halle“

Höchstädter SPD gibt Termin für Kabarett bekannt

Eine Abordnung des Höchstädter SPD-Ortsvereins ließ sich vor Ort von den beiden SSV-Vorsitzenden Jakob Kerle und Jürgen Filzinger über den Arbeitsfortschritt in der neuen „Kim-Halle“ unterrichten. Laut fixem Terminplan würden im Oktober die letzten Ausbauarbeiten fertiggestellt sein. Die im oberen Bereich mit Akustik-Platten beplankten Prallschutzwände würden beispielsweise mit versenkten Türgriffen ausgestattet. So sei gewährleistet, dass sich Sportler und Besucher daran nicht verletzen könnten. Außerdem würde für die Nutzung der Halle durch die Tanzabteilung eine große Spiegelfläche eingebaut, die bei anderer Hallennutzung hinter einer Schiebewandkonstruktion verschwinden könne.

Kerle dankte der Höchstädter SPD für die ungebrochene Unterstützung des Projektes Zukunft der SSV Höchstädt, zu dem auch die neue Halle gehöre. Seit Planung und Baubeginn 2008 stünde der SPD-Ortsverein der SSV zur Seite, vor Ort und im Stadtrat. Auch und besonders in kritischen Zeiten, in denen sich andere Stadträte, gelinde gesagt, sehr reserviert gegenüber dem Bauprojekt des größten lokalen Sportvereins gezeigt hätten. „Ohne euch und einige Großspender wären wir bis heute nicht so weit gekommen.“ Mittlerweile seien um die 50000 Arbeitsstunden der freiwilligen Helfer zusammengekommen.

Jan Waschke bedankte sich namens der SPD für die Anerkennung. Er wies darauf hin, dass, quasi als Feuerprobe für diese neuen Räumlichkeiten, für Freitag, den 18. November, die Halle gebucht sei. An dem Tag werde es einen Abend mit dem großartigen Nürnberger Kabarettisten und Stimmenimitator Bernd Händel geben. Wolfgang Konle stellte den Künstler vor: Die meisten würden Händel wahrscheinlich aus dem Bayerischen Fernsehen als Sitzungspräsidenten der fränkischen Fastnacht in Veitshöchheim kennen, wo er seit Jahren souverän die Hauptveranstaltung moderiere.

Beginn der Veranstaltung sei um 19.30 Uhr. Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen Steckeler und Roch, jeweils in Höchstädt, erworben werden, zu den Öffnungszeiten der SSV-Geschäftsstelle auch dort. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren