Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Filmfestival: Mit Miss Marple und der Queen

Filmfestival
27.07.2019

Mit Miss Marple und der Queen

Die Helfer des Förderkreises Schloss Höchstädt mit dem französischen Kulturattaché Louis Marandet. Auf dem Bild von links: Bürgermeister Gerrit Maneth, Peter Miller, Roswitha Riedel, Bernhard Veh, Gabriele Winter, Marlies von der Grün, Hildegard Wanner (Vorsitzende des Förderkreises Schloss Höchstädt), Gerhard Polifka, Louis Marandet und Manuel Knoll. Auf dem Bild fehlt Nicola Thanner (Geschäftsführerin des Förderkreises Schloss Höchstädt).
2 Bilder
Die Helfer des Förderkreises Schloss Höchstädt mit dem französischen Kulturattaché Louis Marandet. Auf dem Bild von links: Bürgermeister Gerrit Maneth, Peter Miller, Roswitha Riedel, Bernhard Veh, Gabriele Winter, Marlies von der Grün, Hildegard Wanner (Vorsitzende des Förderkreises Schloss Höchstädt), Gerhard Polifka, Louis Marandet und Manuel Knoll. Auf dem Bild fehlt Nicola Thanner (Geschäftsführerin des Förderkreises Schloss Höchstädt).
Foto: Knoll

Der Förderkreis Schloss Höchstädt zieht positive Bilanz. Workshops und ein buntes Rahmenprogramm kommen gut an

Die Bilanz des Förderkreises Schloss Höchstädt nach den beiden Tagen, an denen das europäische Filmfestival im Höchstädter Schloss stattgefunden hat, fällt insgesamt positiv aus: An der Vorführung des französischen Films „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ nahmen laut Pressemitteilung insgesamt 160 Schüler aus den drei Gymnasien Dillingen (Johann-Michael-Sailer), Lauingen und Donauwörth teil. Bereits im Vorfeld wurde Organisator Manuel Knoll auf Bayern 2 über den Verlauf der Veranstaltung interviewt. Begrüßt wurden die Schüler vom französischen Kulturattaché Louis Marandet aus München sowie von Bürgermeister Gerrit Maneth. Die Workshops zur Aufbereitung des Films, die auch in diesem Jahr wieder von deutschen und französischen Studenten der Bauhaus-Universität Weimar und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt durchgeführt wurden, fanden positiven Anklang bei den Jugendlichen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.