1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Flucht vor Polizei auf A7: Mann verursacht 80.000 Euro Schaden

Giengen

12.02.2020

Flucht vor Polizei auf A7: Mann verursacht 80.000 Euro Schaden

Auf der A7 bei Giengen hat ein Mann auf der Flucht vor der Polizei einen Unfall verursacht.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Auf der Flucht vor der Polizei verursacht ein Mann einen Unfall auf der A7 bei Giengen. Dabei verletzt er sich schwer.

Bei seiner Flucht vor der Polizei ist ein Mann auf der Autobahn 7 bei Giengen (Kreis Heidenheim) auf einen Streifenwagen aufgefahren und schwer verletzt worden. Zwei Beamte erlitten nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Zeugen zufolge hatte sich der mutmaßlich betrunkene 49-Jährige trotz Hausverbots in der Nacht auf Mittwoch auf einer Tankstelle bei Ulm aufgehalten und war davongefahren.

Unfall bei Giengen: Autobahn 7 zwischenzeitlich komplett gesperrt

Er ignorierte die Aufforderung einer ihn verfolgenden Polizeistreife, anzuhalten, und fuhr auf die Autobahn. Dort fuhr er ungebremst auf das Heck einer weiteren Polizeistreife. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 80.000 Euro. Die Autobahn Richtung Norden war zwischenzeitlich komplett gesperrt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren