Newsticker
Wegen steigender Zahlen: Regierung will über Maßnahmen beraten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Fristingen: Nahwärmeversorgung: Der Streit schwelt weiter

Fristingen
19.10.2018

Nahwärmeversorgung: Der Streit schwelt weiter

Am Ortseingang von Fristingen steht das Heizwerk der Nahwärmeversorgung, das die Genossenschaft und der Betreiber gemeinsam errichtet haben.

Nach der juristischen Auseinandersetzung erreicht die Debatte die Bürgerversammlung im Dillinger Stadtteil. Rathauschef Kunz kritisiert den Stil des Betreibers. Neuer Ärger droht.

Einst wurde sie als Leuchtturmprojekt gefeiert, die Nahwärmeversorgung in Fristingen. Bewohner des Dillinger Stadtteils packten gemeinsam an, leisteten 4000 ehrenamtliche Arbeitsstunden, zahlten Einlagen bei der Genossenschaft ein. 2013 wurde die Anlage eingeweiht, um knapp 120 Haushalte mit Fernwärme zu versorgen, die Biogasbauer Bernhard Joas liefert. Doch die gelieferte Menge reichte nicht aus. Die Nahwärme-Genossenschaft fuhr gegen die Wand und meldete 2015 Insolvenz an. Fünf ehemalige Vorstände und Aufsichtsräte mussten sich in diesem Jahr vor dem Landgericht in Augsburg verantworten, das die Verantwortlichen im Juni freisprach. Die Insolvenzverwaltung legte danach Berufung gegen das Urteil des Augsburger Landgerichtes ein. Der Ausgang des Verfahrens ist offen. So viel zur Vorgeschichte (lesen Sie dazu auch diesen Beitrag) einer Debatte, die am Mittwochabend in der Bürgerversammlung in Fristingen entbrannte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.