Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Fünf Tore für Landshausen, Bächingen und den BSCU

17.09.2007

Fünf Tore für Landshausen, Bächingen und den BSCU

Landshausen reichte eine durchschnittliche Leistung gegen Schlusslicht TV Gundelfingen, um sich mit einem 5:0 in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisklasse West II zu halten. Fünf Teams drängen sich hier nur durch einen Punkt getrennt. Die Eintracht tat sich anfangs gegen defensive Gäste schwer. Erst Markus Ruf verwertete einen Rückpass von Thorsten Stampf zum 1:0 (42.). Der TVG traf bei einem Freistoß den Außenpfosten. Das 2:0 durch Christian Poerschke (60.) brach den Bann. Ruf köpfte eine Burger-Flanke zum 3:0 ein (65.), das 4:0 war Thorsten Stampf nach feiner Einzelleistung vorbehalten (75.). Ein 25-Meter-Kracher von Florian Burger sprang von der Latte zurück ins Feld, ehe der eingewechselte Peter Lanzinger - auf Vorarbeit von Stampf - das 5:0 erzielte (85.). (STH)

Reserven 9:1 Eintracht-Tore: Giovanne (2), F. Lingel, Schaude, Dworsky (3), Scherer, Eigentor

Bächingen - FCL II 5:3

Mit einem verdienten Sieg meldet sich der VfB im Kampf um die vorderen Plätze zurück. Die Fans hatten noch nicht Platz genommen, schon erzielte Marc Zimmermann, nach Zuspiel von Christoph Marek, das 1:0 (1.). Beide Teams agierten recht nervös. Sven Jenuwein nutzt eine Unkonzentriertheit der Bächinger Abwehr zum 1:1 (7.). Dann brachte der FCL den Ball nicht weg und es hieß 2:1 (Chr. Marek, 12.). Waldemar Völker hielt Lauingen mit dem 2:2 im Spiel (20.). Zum dritten Mal ging der VfB in Führung, als die Gästeabwehr eine Flanke von Steffen Jooß falsch einschätzte und Bernd Scheu davon profitierte - 3:2 (35.). Mit Elan kam Bächingen aus der Kabine. Nachdem Tim Schenk nur durch ein Foul gebremst werden konnte, versenkt Chr. Marek den fälligen Strafstoß zum 4:2 (47.). Völlig freistehend hämmerte D. Maheras den Ball zum 4:3 in die Maschen (60.). Der Gast öffnete nun seine Abwehr, der VfB konterte. Marek hatte noch Pech mit einem Lattentreffer, doch Tim Schenk schloss eine schöne Kombination über Bernd Lang und Marcel Weber mit dem 5:3 ab (85.). (THK)

Weisingen - Peterswörth 3:0

Eine höchst effektive zweite Hälfte brachte Weisingen in der ausgeglichenen Partie drei Punkte. Thomas Mödinger (7.) und Georg Winkler (18.) hatten das 0:1 auf dem Fuß. Die Aschbergler kamen langsam in Fahrt, Andreas Spring (38.) und Christian Reß (48.) verpassten die Führung. Florian Demharter erzielte nach einer Ecke mit etwas Glück das 1:0 (49.). Als Peterswörth den Druck auf verstärkte, entschied ein Doppelschlag binnen drei Minuten das Spiel: Eine exzellente Vorarbeit von Spielertrainer Alexander Kuchenbaur nutzte Michael Brenner - 2:0 (60.). Den Endstand (63.) besorgte wieder Brenner per Foulelfmeter (verschuldet an Roland Becherer). (FRJ)

Reserven 4:1; FCW-Tore: W. Sprengart, J. Klauser, T. Demharter, D. Poldinger

Zusamaltheim - Dillingen 2:3

Eine schlimme erste Viertelstunde erwischten die Einheimischen. Alexander Imgrunt und Dominik Riedinger schossen den Gast 2:0 in Front. Nach einer halben Stunde gelang der Anschluss durch Rudolf Wagner, fünf Minuten später gar der Ausgleich durch Thaqi Labinot. Nach dem Wechsel war wieder Dillingen wacher und markierte das 3:2 durch Dominik Riedinger (48.). Die Zusamaltheimer stemmten sich in der verbleibenden Zeit gegen die Niederlage, doch meist wurden ihre Angriffsaktionen schon vor dem Strafraum gebremst. In der zweiten Hälfte stand die Partie immer auf der Kippe. (oh)

Zuschauer 150 Reserven 5:1

Ziertheim-D. - Unterglauheim 0:5

Ein überlegener BSCU siegte dank der besseren zweiten Halbzeit deutlich. Die erste Chance hatte Ziertheims Daniel Wünsch, dann musste aber die heimische Abwehr viel arbeiten. Fast mit dem Pausenpfiff dann doch das 0:1 durch Josef Sing. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Christian Weber per Freistoß. In der 71. Minute traf wieder Sing - 0:3. Ziertheim gab sich geschlagen und kassierte kurz vor Schluss noch zwei Treffer durch Bernhard Feistle. Schiedsrichterin Irmgard Demeter leitete sehr souverän. (FW)

Reserven 2:2; SVZ-Tore: Norbert Scheble (2)

Mödingen-B. - Bissingen 1:4

Der Gastgeber erwischte einen Auftakt nach Maß: 1:0 durch Daniel Thurian aus 25 Metern (3.). Doch fast im Gegenzug glich Alexander Braun per Elfmeter für die mit Ersatz spielenden Bissinger aus (Foul an Reimund Rieder). "Es war ein offener Schlagabtausch. Mödingen spielte bis 30 Minuten vor Schluss gefällig mit, brach dann aber ein", bilanziert Gäste-Coach Fritz Zengerle die Partie. Florian Hämmerle machte das 1:2 und 1:4 (70., 83.), dazwischen war Benjamin Kummer zum 1:3 erfolgreich (80.). (gül)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren