Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Für den Haunsheimer "Koara-Stadl" ins Zeug gelegt

17.09.2007

Für den Haunsheimer "Koara-Stadl" ins Zeug gelegt

Haunsheim So viel Ehre wurde dem alten Gebäude auf dem Platz der Haunsheimer Schlossökonomie wahrscheinlich noch nie zuteil: Beim Schwäbischen Abend, der am Samstag als Benefizveranstaltung für den "Koara-Stadl" stattfand, war der Ökonomie-Saal voll besetzt.

Das war nicht verwunderlich, denn geboten war alles, was ein Schwabenherz begehrt. Neben landestypischen Delikatessen wie "Kuttla, Nudla und Zwiebelplatz", für die Moderator Uwe Kaipf immer wieder warb, und reichlich Gerstensaft gab es auch Unterhaltung vom feinsten - natürlich ausschließlich auf schwäbisch. Das Publikum erwies sich als begeistert und dankte mit großzügigem Applaus und haufenweise Lachsalven.

Frauen-Zwei-Gesang und Männer-Vier-Gesang

Die beiden Frauen vom "Buchdorfer Zwoigsang" verwöhnten die Zuhörer mit ihren wohlklingenden Stimmen und ihren erfrischenden Texten. Mit den Zeilen "A Schwob bin i, stell mi dumm und red net viel", besangen die Buchdorferinnen selbstironisch den Schwaben als solchen. Mit einigen Gedichten aus dem wahren Leben wartete der Mundartdichter Theo Span auf. So beschrieb er beispielsweise, dass der Papst kein Problem damit habe, eine gemischte Sauna zu besuchen. Die paar Evangelischen störten ihn nicht.

Es folgte der Männer-Vier-Gesang der Schwaben-Engel. Mit seiner würzigen Moderation im Haunsheimer Dialekt sorgte Uwe Kaipf auch zwischen den Auftritten für eine fröhliche Atmosphäre.

Weitere kurzweilige Auftritte lieferten die Theatergruppen aus Unterbechingen und Haunsheim, der Volksmusikant Max Osterried, die Heugartamusi aus Binswangen und die Unterbechinger Nachtwächter. Manfred Hassler informierte über Geschichtliches rund um den "Koara-Stadl". Alle Unterhalter verzichteten auf Bezahlung. Die eingenommenen Eintrittsgelder liefern den Grundstock für die Renovierung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren