1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Für die Kartei der Not gestrampelt

Syrgenstein

04.12.2018

Für die Kartei der Not gestrampelt

Insgesamt 1350 Euro haben die fünf besten Gruppen beim diesjährigen Donautal-Radelspaß für die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, gesammelt.
Bild: Bronnhuber

Die fünf besten Gruppen und das Leserhilfswerk unserer Zeitung sind Gewinner des Donautal-Radelspaßes.

Es ist jedes Jahr ein Höhepunkt im Jahreskalender: der Donautal-Radelspaß. So waren auch heuer bei den Strecken rund um Syrgenstein wieder Hunderte Hobbyradfahrer am Start und haben unzählige Kilometer gesammelt. Das Team von Donautal-Aktiv hat in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern Dillinger Land und Regionalmarketing Günzburg wieder ein Event auf die Beine gestellt, das Menschen weit über den Landkreis hinaus lockt. Traditionell werden jedes Mal die besten Gruppen ausgezeichnet. So auch am vergangenen Sonntag in Oberbechingen.

In Oberbechingen wurden nicht nur die besten Gruppen ausgezeichnet

Und dabei durften sich nicht nur die fünf besten Gruppen über tolle Preise freuen. Auch die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, ist ein Gewinner. Denn die Spenden der erstrampelten Kilometer kommen eins zu eins der Kartei der Not zugute. So konnten Yvonne Streitel und Angelika Tittl von Donautal-Aktiv DZ-Redakteurin Simone Bronnhuber am Sonntag einen Scheck in Höhe von 1350 Euro überreichen.

DSC_2499.jpg
208 Bilder
Fotos vom Radelspaß 2018
Bild: Karl Aumiller und Cordula Homann

Dieser setzt sich aus Spenden von EnBW ODR, AOK Direktion Günzburg, VR-Bank Donau-Mindel, Freizeitradlern sowie den Spendenboxen bei der Zentralveranstaltung und der Warm-up-Party in Syrgenstein zusammen. Die fünf besten Gruppen beim Radelspaß waren: 1. Radelfreunde Zusmarshausen, 2. SSV Höchstädt, Abteilung Ski & Rad, 3. Kolpingsfamilie Kötz, 4. EnBW ODR, 5. Radel-Express RSG. (sb)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch:

Infos zum Radelspaß 2019

Radelspaß: Die Gewinner stehen fest

So werden Touristen in den Landkreis Dillingen gelockt

Rekordverdächtiger Radelspaß in der Region

Nächster Halt Radelspaß: Mit dem E-Bike nach Syrgenstein

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren