Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gartenbauvereine kämpfen gegen Kohlendioxid

Höchstädt

19.05.2018

Gartenbauvereine kämpfen gegen Kohlendioxid

Der Kreislehrgarten in Höchstädt ist etwas Besonderes, Kenner sprechen bereits von einer Art eines fachlichen Paradieses. Bürger des Landkreises können sich jederzeit ein Bild machen von diesem Garten, der viele Obst- und Beerensorten enthält – und genau das ist, was Bienen und Insekten brauchen, eine ungestörte Oase.
Bild: Manfred Selzle

Der Kreisverband will die Luftbelastung den Kohlendioxidausstoß verringern. Außerdem steht ein besonderer Tag bevor.

„Wer die Erde belastet, der muss auch bei der Entlastung mithelfen.“ Mit diesem Grundgedanken will der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege im Herbst 2018 und im Frühling 2019 Pflanzaktionen voranbringen. Und diese Pflanzaktionen sollen genau diese Entlastung bewirken. Schließlich sind Blattgrün und die atmungsfähigen Meere Garanten für den Abbau der Luftbelastungen und sie stellen den Sauerstoff bereit, den wir Menschen und alle anderen Lebewesen zum Atmen brauchen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die beiden Kreisvorsitzenden Leonhard Greck und Reinhold Sing weisen in diesem Zusammenhang auf zwei Entwicklungen hin, die nicht leicht genommen werden dürften. So habe im Jahre 2017 der Kohlendioxidausstoß bei neuen Personenkraftwagen in Deutschland leicht zugenommen, und zwar auf 118,5 Gramm pro Kilometer. Die Erwartung, dass sich dieser Ausstoß deutlich verringert, habe sich nicht erfüllt. Als zweites Beispiel wird der Seeverkehr genannt. Es sind laut Pressemitteilung 50000 Schiffe, die 80 Prozent des weltweiten Handels abwickeln. Diese Schiffe verursachen einen Kohlendioxidausstoß wie ganz Deutschland. Ohne eine kommende Begrenzung würde dieser Ausstoß auf 17 Prozent des weltweiten Ausstoßes steigen. Damit wären eine weitere Erderwärmung und weitere Völkerwanderungsbewegungen vorgegeben, warnen Greck und Sing. Die Thematik der Pflanzaktionen wird am 19. Juni und bei der Herbstversammlung 2018 nochmals vertieft.

Der Dienstag, 19. Juni, soll für die 60 Ost- und Gartenbauvereine im Landkreis ohnehin ein besonderer Tag werden. Der Kreislehrgarten erfährt an diesem Tag eine weitere Aufwertung.

Die Vertreter der einzelnen Vereine werden zusammen mit Kreisfachberater Manfred Herian und der Gemeinschaft der Gartenpfleger das neue Gebäude eröffnen. Gerade die Gartenpfleger unter Führung von Otmar Penkert haben einen großen Anteil daran, dass es zum Einrichten des neuen Gebäudes kam. Mit dem neuen Gebäude ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung, nämlich einen Treffpunkt für fachliche Besprechungen zu haben, heißt es in der Pressemitteilung. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren