Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gemeinschaftskonzert mit den Ruppertsbergern

11.06.2008

Gemeinschaftskonzert mit den Ruppertsbergern

Höchstädt (ka) - Seit über 20 Jahren pflegt die Stadt Höchstädt mit der Gemeinde Ruppertsberg an der Deutschen Weinstraße eine lebendige Partnerschaft. Regelmäßige gegenseitige Besuche verschiedener Gruppierungen und Vereine schufen freundschaftliche Bande, die vor allem im kulturellen Austausch eine ständige gegenseitige Bereicherung erfahren.

Am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juni, ist der Männergesangverein Ruppertsberg in Höchstädt zu Gast. Mit einem Gemeinschaftskonzert in der Aula der Volksschule Höchstädt am Samstag, 14. Juni, 20 Uhr, bietet sich den Besuchern ein interessantes, abwechslungsreiches Programm mit Chor- und Orchestermusik. Der Männergesangverein Ruppertsberg (Leitung Ulrich Strehle), das Männerensemble der Chorgemeinschaft Höchstädt-Binswangen (Leitung Anton Kapfer) sowie die Orchestervereinigung Höchstädt (Leitung Werner Bürgle) präsentieren Werke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte mit verschiedenartiger Thematik. Heitere Chorsätze stehen im Wechsel zu Sätzen mit gegenseitiger Hommage an die jeweiligen Heimatströme Rhein und Donau. Dabei spielt die Reverenz an den Wein eine ebenso wichtige Rolle wie das Leben "an der schönen blauen Donau". Mit zwei barocken Werken und einem Musical-Welthit setzt das Orchester interessante Akzente in der Abfolge der Chorvorträge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.