1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gesucht wird ein silberner Transporter

Landkreis

15.06.2018

Gesucht wird ein silberner Transporter

Die Polizei hat allein an einem Tag drei Unfallfluchten aufgenommen.
Bild: Benedikt Siegert, Symbolbild

Allein am Donnerstag gab es  in Dillingen drei Fälle von Unfallflucht.

Drei Unfallfluchten haben sich am Donnerstag im Landkreis ereignet: Um 8.15 Uhr fuhr eine 31-Jährige mit ihrem Wagen auf der Frühlingsstraße in Haunsheim in Richtung Frauenriedhauser Straße. An der Einmündung zur Frauenriedhauser Straße bog die 31-Jährige nach rechts in Richtung Ortsmitte ab. Beim Abbiegevorgang kam es zum Zusammenstoß mit einem silbernen Transporter, der auf der Frauenriedhauser Straße entgegen der Fahrtrichtung der 31-Jährigen unterwegs war und über die Straßenmitte fuhr. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Fahrer des silbernen Transporters ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Der Transporter soll eine rote Aufschrift, „Malerfachbetrieb“, gehabt haben und müsste vorne links beschädigt sein. Am Auto selbst entstand laut Polizei ebenfalls vorne links ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Auto fährt über das Longboard eines 16-Jährigen

Um 13.15 Uhr dann war ein 16-Jähriger mit seinem Longboard in Dillingen, Donaustraße, auf dem linken Bürgersteig in südlicher Fahrtrichtung unterwegs. An der Ausfahrt der dortigen Tankstelle stand ein Auto bereits zur Hälfte auf dem Gehweg. Nachdem der Pkw-Fahrer augenscheinlich wartete, wollte der 16-Jährige mit seinem Board vor dem Pkw vorbeifahren – doch da fuhr der Wagen nach Angaben der Polizei plötzlich an und mit dem linken Vorderreifen über das Heck des Boards. Der Jugendliche wurde nicht verletzt. Danach soll der Fahrer des Wagens, ein Mann zwischen 70 und 80 Jahren, dem Schüler den „Scheibenwischer“ gezeigt haben und fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am Longboard entstand ein Schaden von rund 150 Euro.

Zu einer weiteren Unfallflucht war es in Lauingen gekommen. Eine 30-jährige Frau hatte ihren VW Golf am Donnerstag gegen Mitternacht vor ihrer Wohnanschrift in der Masurenstraße abgestellt. Als sie abends um 20.30 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass die hintere Stoßstange auf der linken Seite einen massiven Schaden hatte. Obwohl der Unfallverursacher den Schaden bemerkt haben dürfte, entfernte sich dieser unerlaubt von der Unfallstelle. Die Schadenshöhe am geparkten Pkw (VW) beträgt etwa 1000 Euro. (pol)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Mr.%20Singh.jpg
Porträt

Von Manitoba über Göllingen nach Äthiopien

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket