1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gewerbeschau: Steinheimer Osten erwartet 7000 Besucher

Steinheim

04.04.2019

Gewerbeschau: Steinheimer Osten erwartet 7000 Besucher

Sie freuen sich auf die siebte Gewerbeschau „Steinheimer Osten“: (von links) Hans-Philipp Ayrle, Helmut Mayerle, Franz Graf, Michael Mayerle und Christian Graf. Das Foto zeigt die Organisatoren vor einer Hacke und einem Pflanzensensor. Das Hightech-Gerät kann den Grüngehalt der Pflanzen messen.
Bild: Berthold Veh

Die Gewerbeschau findet am Sonntag auf dem Gelände von vier Unternehmen statt. Was sich die Firmenchefs davon versprechen.

Hans-Philipp Ayrle ist fokussiert. Der 29-Jährige hat als Cheforganisator der Gewerbeschau „Steinheimer Osten“ eine Menge zu tun. Seit Januar laufen die Planungen. Etwa 7000 Menschen sind vor zwei Jahren zur Wirtschaftsschau im Dillinger Stadtteil gekommen. „Und es wäre schön, wenn dieses Mal wieder so viele Besucher zu uns kommen würden“, sagt der Geschäftsführer der Firma Ayrle Landtechnik. Die Messe findet am kommenden Sonntag, 7. April, von 9.30 bis 17 Uhr auf dem Gelände der vier Firmen Ayrle Landtechnik, Ayrle Motorgeräte, Holzbau Graf und Bauunternehmen Mayerle statt. Dies bedeute aber nicht, dass sich nur vier Unternehmen präsentieren. „Wir haben insgesamt 70 Aussteller auf dem Gelände dieser vier Unternehmen“, sagt der 29-Jährige.

Gewerbeschau: "Wollen zeigen, was wir in Steinheim können"

Was bewegt die Firmenchefs, diesen Riesenaufwand auf sich zu nehmen? „Wir wollen zeigen, was wir in Steinheim können“, sagt Hans-Philipp Ayrle. Geschäftsführer Helmut Mayerle, der zusammen mit seinem Cousin Michael das Steinheimer Bauunternehmen mit seinen gut 30 Beschäftigten führt, sagt: „Das ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um mit Kunden ins Gespräch zu kommen und bei ihnen im Gespräch zu bleiben.“ Die Auftragsbücher seien zwar bis in den Herbst hinein voll. Eine Ausstellung sei aber immer eine Investition in die Zukunft.

Auch Seniorchef Franz Graf von Holzbau Graf ist überzeugt, „dass man sich zeigen muss“. Und dessen Sohn, Geschäftsführer Christian Graf, will die Gelegenheit nutzen, um beispielsweise über energieoptimiertes Bauen und Sanieren zu informieren. (Holz)-Häuser bauen, die mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen, so lautet die Devise. Hans-Philipp Ayrle zeigt am Sonntag auch eine große Hacke, wie sie im Biolandbau Verwendung findet, und einen Pflanzensensor, der so viel wie ein Mittelklasse-Wagen kostet. Dieses Hightech-Gerät dient zur Wachstumskontrolle, der computergesteuerte Sensor misst den Grüngehalt der Pflanzen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Das ist für Besucher geboten

Für Besucher sei einiges geboten, sagt der Steinheimer Jungunternehmer. Gäste können beispielsweise testen, wie köstlich die KrebsFruchtsäfte schmecken. Firmenchef Stefan Krebs setzt auf die umweltfreundliche Mehrweg-Glasflasche. Hochprozentiges gibt es dagegen bei Josef Rieß, der Likörfabrikant werde wieder seine mehr als 100 Jahre alte Schnapsbrennerei aufbauen.

Hunger leiden braucht niemand. Die Feuerwehr serviert Weißwürste und Braten, bei der Steinheimerin Jutta Strahl, der Chefin von van-Ast-Fisch, gibt es Köstlichkeiten – von Räucherlachssemmeln bis zu Calamari. Für Buben und Mädchen ist ebenfalls Programm geboten – etwa auf einer Hüpfburg. Bei Mayerle kommt ein Ballonkünstler, und bei Ayrle können sich Kinder in der Motorgeräte-Abteilung bei Wasserspielen mit dem Hochdruckreiniger vergnügen.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Steinheim:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren