1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gleich zwei Mal halten Pferde die Polizei in Atem

Gundelfingen

30.05.2019

Gleich zwei Mal halten Pferde die Polizei in Atem

Auch in Gundelfingen (Symbolfoto) sind Pferde von einer Koppel ausgerissen.
Bild: Ulrike Walburg (Symbolfoto)

Nach Höchstädt büxen auch in Gundelfingen Pferde aus. Das Polizeipräsidium veranlasste vorsorgliche eine Verkehrsmeldung.

Entlaufene Pferde haben auch am Mittwoch die Dillinger Polizei beschäftigt. Die Beamten wurden um 12.20 Uhr informiert, dass frei laufende Pferde an der B 16 am Ortsausgang Gundelfingen, Fahrtrichtung Westen, unterwegs seien.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Weidezaun wurde zurückgebaut

Beim Eintreffen einer Streife trieb der 71-jährige Besitzer die ausgerissenen Pferde wieder auf die Koppel zurück. Weil ein Grundstücksnachbar Baggerarbeiten verrichtet hatte und in Absprache mit den Koppelbetreibern den Weidezaun zurückgebaut hatte, konnten die Tiere durch eine Lücke im Zaun ausbüxen. Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Nord veranlasste vorsorglich eine Verkehrsmeldung. Verkehrsteilnehmer wurden laut Polizeibericht nicht gefährdet.

Beriets am Dienstagnachmittag hatten freilaufende Pferde die Polizei beschäftigt. Eine 38-jährige Pferdebesitzerin hatte der Inspektion Dillingen gegen 14 Uhr mitgeteilt, dass ihre elf Pferde aus einer Koppel in Höchstädt ausgebüxt sind. Die Tiere liefen entlang der Kreisstraße DLG 42 in Richtung Steinheim. Die Herde konnte recht schnell von zwei Dillinger Streifenbesatzungen im Bereich eines fortführenden Kieswegs der Römerstraße in Steinheim ausgemacht und mithilfe der 38-Jährigen eingefangen werden. Die Pferde wurden geschlossen auf die Koppel zurückgeführt.

Gleich zwei Mal halten Pferde die Polizei in Atem

Die Leitstute überwand den Stromzaun

Wie sich herausstellte, war wohl die Leitstute für das Ausreißen der Tiere verantwortlich. Sie hatte den Stromzaun überwunden. Zu einer Verkehrsbehinderung oder gar zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs war es laut Polizeibericht nicht gekommen.

Lesen Sie dazu auch: Nach Unfall Verkehrschaos in Dillingen

Pferdestall in Bergheim brennt aus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren