Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Glött: Warum in Glött ein eingebuddeltes Haus entsteht

Glött
18.09.2019

Warum in Glött ein eingebuddeltes Haus entsteht

Links der Baum, der nicht wegdarf, rechts das Haus, das nur „verbuddelt“ gebaut werden durfte. Dazwischen die damals hochschwangere Bauherrin Verena Rößle, die bereits im Dezember 2017 die erste Bauvoranfrage eingereicht hat.
Foto: Jakob Stadler

Plus Eine Frau will in Glött ein Haus für ihre junge Familie bauen. Doch ihr Antrag wird von Landratsamt abgelehnt. Die Familie muss umplanen und Abstriche machen.

Dort führt die Treppe in die obere Etage, da geht es zum Wohnbereich. Das daneben, das wird das Esszimmer, davor soll eine Terrasse entstehen. Es war ein weiter Weg, bis Verena Rößle durch den Rohbau ihres Hauses in Glött führen konnte. Und am Anfang war das alles ganz anders geplant. Zum Beispiel war nicht vorgesehen, dass direkt vor dem Fenster des Esszimmers die Erde eine Bruchkante hat. Fast zwei Meter geht es da nach oben. „Wer vorbeifährt, fragt sich doch: Warum sitzen sie da in dem Loch?“, sagt die 31-jährige Bauherrin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.