1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Grüne beleben die ehemalige Casuisten-Bäckerei

Dillingen

06.04.2019

Grüne beleben die ehemalige Casuisten-Bäckerei

Ein markantes Gebäude am westlichen Beginn der Dillinger Königstraße ist die ehemalige Casuisten-Bäckerei. Das Haus stand lange Jahr leer. Jetzt wird es von den Grünen wiederbelebt.
Bild: Veh

Seit Jahren steht das Gebäude in der Dillinger Königstraße leer. Nun tut sich was.

Wer in diesen Tagen in Dillingen von der Kardinal-von-Waldburg-Straße in die Königstraße geht, kann eine Überraschung erleben. Denn in der ehemaligen Casuisten-Bäckerei, die viele Jahre in einen Dornröschenschlaf verfallen war, rührt sich Leben. Baulärm ist zu hören. Es wird gesägt und gefliest. Und mittendrin ist als ehrenamtlicher „Bauleiter“ der Grünen-Kreissprecher Joachim Hien. Die Umweltpartei hat sich in dem Gebäude, das eine gefühlte Ewigkeit leerstand, eingemietet. „In bester grüner Manier renovieren wir den Raum selber“, sagt Hien. „Bündnis 90/Die Grünen beleben ein historisches Gebäude“, betont der Kreisssprecher stolz.

Besitzer ist ein Mediziner

Die Casuisten-Bäckerei gehört in der Tat zum Dillinger Stadtbild. Das Haus ist mehr als 400 Jahre alt, dies bestätigt eine Urkunde aus dem Jahr 1598. Einst wohnten dort der Bürgermeister Johann Taglang und der Obervogt Johann Georg Kurtz, wie auf einer Informationstafel zu lesen ist. Später war dort für längere Zeit eine Metzgerei untergebracht. 1761 wurde erstmals ein Bäcker Eigentümer des Gebäudes. Und 1854 übernahm Bäckermeister Anton Rager aus Druisheim die Casuisten-Bäckerei. Die Handwerkstradition dieses Anwesens endete schließlich 1998 mit dem Tod des Bäckermeisters Paul Rager. Dessen Witwe Gertrud bewohnte und versorgte danach das Gebäude. Zuletzt war vor einigen Jahren ein Copy-Shop im Erdgeschoss untergebracht. Inzwischen gehört das Anwesen, in dem laut Hien auch mal „ein Laden mit Unkrautvernichtungsmittel“ untergekommen war, einem Mediziner aus Schwäbisch Gmünd.

Werbung für Europawahl

Als Hien das leer stehende Haus öfters gesehen hatte, dachte er, dass das historische Gebäude doch nicht verfallen dürfe. Grünen-Bezirksgeschäftsführer Benedikt Rapp konnte den Eigentümer ausfindig machen und die Adresse an die Bundestagsabgeordnete Eva Lettenbauer aus Reichertswies bei Monheim (Kreis Donau-Ries) vermitteln, die mit Bezirksrätin Heidi Terpoorten in dem denkmalgeschützten Haus ein Büro einrichten wird, um so vor Ort präsent zu sein. Die Grünen-Politikerinnen haben jetzt im Erdgeschoss etwa 50 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Plakate in den Schaufenstern mit der Werbung für die Europawahl zeigen bereits ihre Präsenz. Die genauen Zeiten, in denen Lettenbauer und Terpoorten Bürgern für Fragen zur Verfügung stehen, werden demnächst festgelegt. Die beiden Grünen-Politikerinnen freuen sich auf die Eröffnung des neuen Büros, die unmittelbar bevorsteht. Es muss nur noch der Teppich verlegt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Die Bundestagsabgeordnete Eva Lettenbauer (Zweite von rechts) und Bezirksrätin Heidi Terpoorten richten in der ehemaligen Casuisten-Bäckerei ein Büro ein. Den Umbau leitet Kreissprecher Joachim Hien (links). Beim Ortstermin dabei war auch Bezirksgeschäftsführer Benedikt Rapp.
Bild: Veh

Die Binswangerin Terpoorten, die auch Kreissprecherin der Grünen und Kreisvorsitzende des Bunds Naturschutz ist, zeigt sich zufrieden, dass ein leer stehendes historisches Gebäude wiederbelebt und damit erhalten werden könne. „Wir verbinden konservativ mit Grün.“ Lettenbauer dankt den Helfern um Joachim Hien für den Einsatz bei der Renovierung.

Es gibt auch eine offizielle Einweihung in Dillingen

Und Hien selbst ist ebenfalls zufrieden. „Der hohle Zahn lebt wieder“, sagt der Kreissprecher. Dies könne „ein erster Schritt für mehr“ in dem Gebäude sein. Was der Eigentümer mit den anderen Räumen vorhat, stehe allerdings noch nicht fest.

Eine Veranstaltung mit Lisa Badum, klimapolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, wird es am Dienstag, 16. April, in der Casuisten-Bäckerei geben. Beginn ist um 19.30 Uhr. Dies wird auch die offizielle Einweihung sein. – Bereits an diesem Sonntag, 7. April, findet am 14 Uhr ein Europatag mit EU-Parlamentarierin Barbara Lochbihler und Franziska Schweikert von der Grünen Jugend Schwaben in der Kulturkneipe Chili in Dillingen statt.

Lesen Sie auch:

Haus der Wirtschaft: „Endlich geht’s los“

Wechsel am Dillinger Amtsgericht

Soldaten kippen beim Stillstehen um: Wie fit sind die Streitkräfte in Bayern?

Wird der Dillinger Feuerteufel je geschnappt?

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Triathlon Lauingen002.jpg
Lauingen: 14. VR-Triathlon

700 Starter - Bayer. und schwäb. Meister ermittelt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen