Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gundelfinger Heizanlage besichtigt

20.03.2009

Gundelfinger Heizanlage besichtigt

Lauingen (pm) - Die Stadt Lauingen beschäftigt sich mit der Sanierung beziehungsweise dem Neubau der Heizungsanlagen für die städtischen Gebäude der Grund- und Hauptschule am Marienweg und der Stadthalle. Eine mögliche Variante hierfür wäre auch der Bau einer gemeinsamen zentralen Heizungsanlage für diese Immobilien. Aus diesem Grund besuchten Bürgermeister Wolfgang Schenk und Vertreter des Stadtrates kürzlich die Holz-Hackschnitzelheizanlage der Nachbarstadt Gundelfingen.

1,7 Millionen Euro Investition

Im Anschluss an die Besichtigung fand auf Einladung von Gundelfingens Bürgermeister Franz Kukla noch ein Informationsgespräch in der Walkmühle statt. Dabei konnten die Lauinger Räte den Vertretern der Nachbarstadt und der Betreiberfirma Gaiser Fragen zu technischen Details und zum Finanzierungsmodell der Anlage stellen. Demnach belief sich das Investitionsvolumen auf 1,7 Millionen Euro. Der Betrieb läuft in Form eines sogenannten "Contracting"-Modells. Hierbei wird die Heizungsanlage von einem privaten Investor gebaut und betrieben und die Stadt nimmt von diesem gegen Bezahlung Wärme ab. Im Rahmen einer Frage- und Antwortrunde wurden insbesondere Fragen zur Entscheidungsfindung hinsichtlich der Art der Heizung (zentral oder dezentral), des gewählten Brennstoffes sowie der Betriebsform (eigene Anlage oder Contracting-Modell) diskutiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren