Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten

Lauingen/Eppisburg

01.11.2019

Haue an Halloween

Bei zwei Partys an Halloween musste die Dillinger Polizei anrücken.
Bild: Ralf Lienert, Symbolfoto

Haben vier Jugendliche einen 27-Jährigen in Lauingen geschlagen? Fest steht: In Eppisburg wurden vier Jugendliche verletzt. Die Bilanz.

Eine Auseinandersetzung ist auf einer Halloween-Party in Eppisburg völlig eskaliert. Nach ersten Ermittlungen der Polizei schlugen am Donnerstagabend um 23 Uhr mehrere Personen zunächst auf einen jungen Mann ein.

Zum Schluss waren vier Jugendliche leicht verletzt und mussten zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus gebracht werden. Bezüglich der genaueren Hintergründe hat die Polizeiinspektion Dillingen die Ermittlungen aufgenommen.

Mysteriöser Vorfall in Lauingen am Bahnhof

Außerdem teilte ein 27-Jähriger der Polizei am Donnerstagabend um 18.25 Uhr mit, dass er am Lauinger Bahnhof von fünf Jugendlichen geschlagen worden sei. Die fünf hätten zuvor eine Frau belästigt, weshalb der 27-Jährige eigenen Angaben zufolge dazwischenging. Deswegen sei er verprügelt worden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die fünf Unbekannten seien im Anschluss in einen Zug in Richtung Günzburg eingestiegen. Der 27-Jährige konnte im Anschluss von der Streife weder angetroffen noch telefonisch erreicht werden, weshalb der genaue Tathergang noch abgeklärt werden muss.

Erst eine Watschen, dann ein Messer

Auch auf einer Gundelfinger Party gab es einen Zwischenfall. Ein 18-Jähriger hatte die Veranstaltung besucht. Als um 1.20 Uhr eine Frau mit einem anderen Mann tanzte, schlug er ihr auf die Wange.

Dann sah ein Security-Mitarbeiter auch noch, wie der 18-Jährige versuchte, einem anderen Jugendlichen ein Messer zu übergeben. Es wird deshalb davon ausgegangen, dass der 18-Jährige das Messer während der gesamten Veranstaltung dabei hatte. Es wurden Anzeigen wegen Körperverletzung sowie ein Vergehen nach dem Waffengesetz aufgenommen.

Auch einem Veranstalter in Gundelfingen droht jetzt eine Anzeige

Auch dem Veranstalter einer Gundelfinger Party droht eine Anzeige: Nach Angaben der Polizei war auch eine 16-Jährige von Donnerstag auf Freitagnacht auf einer Feier aufhielt, erwartet den Veranstalter nun eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz. Die Jugendliche hätte die Veranstaltung um 24 Uhr verlassen müssen, nachdem sie noch keine 18 Jahre alt ist. (pol)

Lesen Sie dazu auch:

Kreis Dillingen: Dreijähriger stirbt: Kripo ermittelt nach Notarzteinsatz in Wohnung der Familie

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren