Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Haus in Finningen brennt - wohl nach Defekt an einer Steckdose

Kreis Dillingen

21.04.2015

Haus in Finningen brennt - wohl nach Defekt an einer Steckdose

Ein technischer Defekt an einer Mehrfachsteckdose war offenbar für den Brand eines Einfamilienhauses in Finningen verantwortlich.
Bild: Wolfgang Widemann

In Finningen brannte am Dienstagmorgen ein Einfamilienhaus. Die Polizei geht davon aus, dass ein Defekt an einer Steckdose den Brand verursacht hat.

Am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr geriet in der Austraße in Finningen ein alleinstehendes Einfamilienhaus in Brand. Der Brand konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden zwar gelöscht werden, allerdings ist das Haus durch den Brand derzeit unbewohnbar.

Polizei geht von Defekt an Steckdose als Brandursache aus

Der 83-jährige alleinstehende Hauseigentümer befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude. Die Kriminalpolizei Dillingen hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Sie geht derzeit von einem technischen Defekt an einer Mehrfachsteckdose im Schlafzimmer des Senioren aus.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen den Ermittlern derzeit nicht vor. Der Gesamtschaden am Gebäude beläuft sich auf ca. 80.000 Euro. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren