Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Haushalt: Muss Lauingen den Rotstift ansetzen?

Haushalt
27.09.2016

Muss Lauingen den Rotstift ansetzen?

Wegen einer hohen Netto-Neuverschuldung bekommt die Mohrenstadt besondere Auflagen vom Landratsamt auferlegt. Welche Gründe die angespannte finanzielle Situation hat.
Foto: dpa

Wegen einer hohen Netto-Neuverschuldung bekommt die Mohrenstadt besondere Auflagen vom Landratsamt auferlegt. Welche Gründe die angespannte finanzielle Situation hat.

1,3 Millionen Euro – so hoch ist die Netto-Neuverschuldung der Stadt Lauingen im aktuellen Haushaltsjahr. Zu hoch, findet das Landratsamt, das als Rechtsaufsichtsbehörde fungiert. Deswegen wurde der Haushalt nur unter gewissen Auflagen genehmigt. „Dass es für eine Kommune Auflagen gibt, ist nicht völlig außergewöhnlich. Das sind präventive Maßnahmen, um gewissen Entwicklungen entgegenzuwirken“, erklärt Peter Alefeld vom Landratsamt Dillingen. Etwa ein bis zwei Gemeinden pro Jahr bekämen Auflagen auferlegt, fährt Alefeld fort. Nun trifft es Lauingen. „Der Haushalt ist genehmigt. Mit der Auflage, einen Konsolidierungsplan zu machen“, sagt Alefeld.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.