1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Heimatbewusstsein ohne kitschige Hintergedanken

Kulturtage 2017

04.09.2017

Heimatbewusstsein ohne kitschige Hintergedanken

Anton Kapfer

Terminkalender liegt jetzt aus. Los geht’s am 23. September in der Stadthalle in Wertingen

39 Jahre liegt es jetzt zurück, dass der ehemalige Dillinger Landrat Anton Dietrich die Kulturtage im Landkreis ins Leben gerufen hat. „Und noch heute steckt ganz viel Herzblut dahinter“, sagte Amtsnachfolger Leo Schrell bei der Vorstellung des Programmes für die 20. Kulturtage, die kurz bevorstehen. Er ist erneut Schirmherr des umfangreichen Kulturevents mit 95 Veranstaltungen, das am 23. September startet und am 22. Oktober enden wird. In einer Auflage von 10000 Stück ist ein optisch ansprechend gestalteter Terminkalender erschienen, der ab sofort verteilt wird. Bei einer Pressekonferenz im Dillinger Hof präsentierte der Vorsitzende von DLG Kultur und Wir, Anton Kapfer, in Anwesenheit von Arbeitskreisleitern und Bürgermeistern sowie Repräsentanten des kulturellen Lebens im Landkreis das Programm der Kulturtage. Der Veranstaltungsrhythmus von zwei Jahren habe sich bewährt. Auch die Einführung von Schwerpunktregionen, wie es diesmal die Gemeinden an der ehemals römischen Süd-Donau-Straße „Via Danubia“ sind, verbuchte Kapfer als Erfolg.

Die Kulturtage werden in der Stadthalle in Wertingen mit einem feierlichen Auftakt eröffnet. Vier Wochen gibt es anschließend einen Kulturreigen für vielfältige Interessen und unterschiedliche Themenbereiche. „Vom Thürlesberg bis zum Aschberg hin“, wie das Motto lautet, geben sich namhafte Musiker, Künstler, Sänger, Chöre, Musikgruppen und Theaterleute nur so die Klinke in die Hand. „Eine wohltuende Wirkung auf Geist und Seele“ verspreche man sich, so Anton Kapfer. Ein Elixier für Alt und Jung sollen die 20. Kulturtage sein, lautet sein Versprechen im Hinblick auf die Programmkonzeption. Vor den Problemen, die die Globalisierung mit sich bringe, sehe man es als besonders wichtig an, Heimatbewusstsein ohne kitschige Hintergedanken zu stärken.

So wurden bewährte Veranstaltungen wie das „Literarische Quintett“ oder „Aufspielen beim Wirt“ übernommen sowie neue Ideen mit Künstlern von außerhalb und aus dem Landkreis selbst verwirklicht. Die Literatur spielt eine dominante Rolle. Bedeutende Autoren wie der Islamwissenschaftler und Politologe Hamed Abdel-Samad werden anlässlich der Kulturtage zu Gast sein. Schülern und Jugendlichen soll mit der erfolgreichen Aktion „Anstiftung zum Lesen“ die Welt der Bücher nähergebracht werden. Erstmals gibt es einen Jugendfilmwettbewerb mit dem Titel „Wut im Bauch“. Musikalische Highlights wie ein Kreischorkonzert oder eine tolle Veranstaltung mit Jugendmusikkapellen gehören ebenfalls zum Programm. Der Förderpreis der Dillinger Kulturtage „Herbstzeitlose“ bleibt spannend.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vorsitzender Kapfer dankte allen seinen Arbeitskreisleitern, den Vereinen und unterschiedlichen Kulturträgern für das engagierte Mitwirken, ohne das die Kulturtage nicht stattfinden könnten. Diese seien immer wieder ein enormer gemeinschaftlicher Kraftakt. Anerkennende Worte bekamen auch die Wirtschaft, spendable Einzelpersonen, die Banken sowie der Landkreis selbst für die enormen finanziellen Anstrengungen. Bei Geschäftsführerin Hedwig Regensburger-Glatzmaier würden im Landratsamt immer wieder erfolgreich die Fäden zusammenlaufen.

Landrat Leo Schrell zeigte sich stolz auf die Leistungen, die der Verein Kultur und Wir unter Mitwirkung so vieler Bürger und Organisationen nimmermüde auf’ s Neue beweise. Der kulturelle Gedanke sei tief im Landkreis verwurzelt, was hoffnungsvoll stimme. Kultur sei ein unverzichtbarer Bestandteil „unserer Heimat“, erklärte der Landkreischef. Dass mit vielfältigen Veranstaltungen versucht werde, gerade bei jungen Menschen kulturelle Gedanken zu verankern, sei ein wichtiges Anliegen und aller Anstrengungen wert, sagte der Landrat. (Bild: Ruf)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
SAM_2311.JPG
Landkreis Dillingen

Heimatbewusstsein ohne kitschige Hintergedanken bei Kulturtagen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen