Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Heimatverein sucht Projekt

Versammlung

02.02.2018

Heimatverein sucht Projekt

Der Lauinger Verein hat Geld gespart und überlegt, wie er es einsetzen will

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Lauinger Heimatvereins blickte das Vorstandsteam auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurück, insbesondere in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule und der „Sozialen Stadt“. Ein unvergessliches Erlebnis sei die Fahrt nach Ravensburg gewesen, heißt es von Seiten des Vereins.

Dort besuchten die Mitglieder ein Ausstellungsprojekt über die von Ludwig Mittermaier geschaffenen Reformatorenfenster. Der stellvertretende Vorsitzende, Bernhard Ehrhart, würdigte insbesondere die Arbeit von Irmgard Daub und das Entgegenkommen von Albert Graf Fugger-Glött.

Der Vorsitzende, Albert Springer, gedachte der im Berichtsjahr verstorbenen Mitglieder des Vereins. Er gratulierte nachträglich Dr. Arnold Schromm zum 60. und Günther Hoffmann zum 100. Geburtstag . Karl Hauf dankte er für die Jahrzehnte engagierter und bestens informierter Stadtführungen.

Der Konservator des Heimatvereins berichtete über die 1856 in den Turmknopf der Spitalkirche eingelegten historischen Notizen und zeitgenössischen Druckerzeugnisse. Sie belegten eine im 19. Jahrhundert eingetretene Reagrarisierung der einstmaligen Handels- und Gewerbestadt Lauingen. Der Archivar des Vereins, Günther Schneider, berichtete über die Bemühungen, die Bibliothek des Augustinerklosters (Stand 1790) zu rekonstruieren.

Kassierer Theodor Geiger legte die aktuellen Zahlen vor – daraus ergab sich die Frage, wie der Verein die angesparten Finanzmittel einsetzen möchte.

Eine Überlegung ist, ob der Heimatverein ein Restaurierungsprojekt wie unter dem ehemaligen Vorsitzenden Heinrich Weyers stemmen könne. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren