1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Hochwasser: Freistaat gewährt Hilfen

09.08.2013

Hochwasser: Freistaat gewährt Hilfen

Landratsamt Dillingen informiert

Dillingen Mit dem „Zuschussprogramm zur Behebung der vom Hochwasser im Mai/Juni 2013 verursachten Schäden an überwiegend zu Wohnzwecken genutzten Gebäuden und an Hausrat“ gewährt der Freistaat Bayern über die bereits laufenden Soforthilfe- und Sofortgeldprogramme hinaus weitere Hilfen. Darunter fällt auch die Wiederbeschaffung von Hausrat.

Antragsberechtigt für eine Förderung von überwiegend zu Wohnzwecken genutzten Gebäuden sind private Eigentümer und Wohnungsunternehmen sowie Kommunen. Kosten für Abriss-/Aufräumarbeiten können nur gefördert werden, wenn sie im unmittelbaren Zusammenhang mit der Beseitigung der durch das Hochwasser verursachten Schäden stehen. Antragsteller müssen den Anträgen Kostenschätzungen über die notwendigen Maßnahmen beilegen. Die Zuwendung beträgt bis zu 80 Prozent der förderfähigen Kosten. Hochwasserschäden, zu deren Beseitigung Kosten von weniger als 1500 Euro je Nutzungseinheit anfallen, sind nicht förderfähig.

Bei der Förderung von Hausrat sind natürliche Personen als private Eigentümer und Mieter von Wohnraum antragsberechtigt. Förderfähig sind Reparaturen von beschädigten Hausratsgegenständen, soweit deren Aufwendungen den Wert der jeweiligen Sache nicht übersteigen, oder die Wiederbeschaffung zerstörter oder beschädigter Hausratsgegenstände, sofern eine Reparatur unwirtschaftlich ist. Ersetzt wird in der Regel nur der Wert der zerstörten oder beschädigten Hausratsgegenstände und nicht der Wert für eine gleichartige neue Sache. Bereits gewährte Soforthilfen, insbesondere Sofortgeld, werden angerechnet. Die Zuwendungen werden zu 100 Prozent ausbezahlt, es fallen keine Bearbeitungskosten an. Soweit Maßnahmen, insbesondere unaufschiebbare bauliche Sanierungsmaßnahmen, vor Bewilligung bereits begonnen oder durchgeführt wurden, können sie gefördert werden, soweit sie sparsam und zweckmäßig ausgeführt werden. (pm)

Anträge sind bis spätestens 30. Mai 2015 in zweifacher Ausfertigung beim Landratsamt Dillingen einzureichen. Zuwendungen aus dem Bayerischen Zuschussprogramm können ab sofort bei der Wohnungsbauförderstelle des Landratsamtes Dillingen, Telefon 09071/51-175 oder -176, beantragt werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
16_02_12_Unfalltr%c3%a4chtiger_Streckenabschnitt_B_16_08992.jpg
Bundesstraße 16

B16-Ausbau: Auf einem Abschnitt dürfen Traktoren fahren

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden