Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Höchstädt: Nägel in die Sitzfläche einer Bank geschlagen

Höchstädt
20.06.2019

Nägel in die Sitzfläche einer Bank geschlagen

Insgesamt wurden vier Nägel in die Sitzfläche geschlagen, denen anschließend die Köpfe abgezwickt wurden.
2 Bilder
Insgesamt wurden vier Nägel in die Sitzfläche geschlagen, denen anschließend die Köpfe abgezwickt wurden.
Foto: Polizei Dillingen

Steht die perfide Falle im Zusammenhang mit nächtlichen Ruhestörungen?

Eine Spaziergängerin machte in der Nacht auf Donnerstag eine erschreckende Entdeckung. An einem kleinen Platz in der Höchstädter Bachgasse fiel ihr auf, dass aus einer der Sitzflächen Nägel herausragten. Die Passantin markierte den Ort zunächst und schrieb in Großbuchstaben eine Warnung auf die Bank, anschließend traf die Polizei ein und entfernte die Nägel.

Von der Polizei in Dillingen heißt es, dass die vier Nägel erst eingeschlagen wurden, anschließend hatte der Täter noch die Köpfe mit einer Zange entfernt. So hätte es nach Einschätzung einer Sprecherin der Polizei unter Umständen zu „erheblichen Verletzungen“ kommen können, wenn sich jemand in die Nägel gesetzt hätte.

War es Rache wegen vorhergehender Ruhestörungen?

Der Hergang der Tat ist der Polizei noch unbekannt. Zu einem möglichen Motiv sagt die Polizei, dass es sich bei dem Ort um einen beliebten Treffpunkt handelt, bei dem gerade im Sommer viel getrunken und laut Musik gehört werde. Dabei gehen bei der Polizei auch regelmäßig Anzeigen wegen Ruhestörung ein. Die Polizei schließt nicht aus, dass die gefährliche Tat dazu in einem Zusammenhang stehen könnte. (br, pol)

Lesen Sie außerdem: Brand in Bächingen verursacht 200.000 Euro Sachschaden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.