Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Höchstädt: Projekt Zukunft: Das Ende der Dauerbaustelle beim SSV Höchstädt ist in Sicht

Höchstädt
28.07.2020

Projekt Zukunft: Das Ende der Dauerbaustelle beim SSV Höchstädt ist in Sicht

Vier Männer, eine Vision: Das Projekt Zukunft der SSV Höchstädt endlich zu Ende zu bringen. Von links: Vorsitzender Jakob Kehrle, Hausmeister/Verwalter Rudi Karg, Finanzchef Siegfried Behringer und Bauleiter Rudolf Kimmerle.
Foto: Simone Bronnhuber

Plus Der letzte Bauabschnitt, die letzten Genehmigungen, die letzten Arbeitsstunden: Das Projekt Zukunft der SSV Höchstädt wird fertiggestellt – nach mehr als zwölf Jahren. Ob Vorsitzender Jakob Kehrle etwas bereut?

Es ist fast ein historischer Moment. Für Jakob Kehrle und die vielen Ehrenamtlichen sicherlich. Zumindest ist es der so wichtige Startschuss auf den alle Beteiligten lange gewartet haben. Vor wenigen Tagen wurde der Sportboden der alten Mehrzweckhalle herausgerissen. Die erste Aktion für den endgültig letzten Bauabschnitt des Projekt Zukunft der SSV Höchstädt. Endspurt. Das Ende der Dauer-Baustelle des Sportvereins ist in Sicht – „Endlich. Wir können es alle kaum erwarten. Das Ziel ist greifbar“, sagt Jakob Kehrle und atmet kräftig ein und aus. Die vergangenen Jahre, es sind genau zwölf, waren anstrengend. Körperlich und mental, wie er sagt. „Es hat gezehrt. Aber die Motivation ist größer denn je und heute kann ich sagen: Jede Verzögerung hatte am Ende irgendwie ihren Sinn“, so Kehrle. Und Verzögerungen gab es einige.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.