Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Höchstädt: Stadt Höchstädt hält an eigenem Trinkwasser fest

Höchstädt
15.10.2019

Stadt Höchstädt hält an eigenem Trinkwasser fest

Strömungen, Gemarkungen, Brunnen, Wasserschutzgebiet: Bei der Sitzung am Montag stellte ein Experte die mögliche neue Brunnenstandorte sowie eine Verlegung des bestehenden Wasserschutzgebietes in Höchstädt vor. Die rote, dicke Linie zeigt den Verlauf des möglichen neuen Wasserschutzgebietes.
Foto: Simone Bronnhuber

Plus Das hat alle überrascht: Ein Gutachten belegt, dass das Wasserschutzgebiet so verschoben werden kann, dass eine B16-Umfahrung es nicht berührt.

Geschäftsstellenleiter Achim Oelkuch muss sogar mit der Glocke bimmeln, dass Ruhe einkehrt und die Sitzung pünktlich starten kann. Und die hat es am Montagabend in Höchstädt in sich. Kein Wunder, dass der Sitzungssaal proppevoll ist. Stehen doch auf der öffentlichen Tagesordnung zwei Themen, die für Stadt und Bürger wegweisend sind: die künftige Trinkwasserversorgung und das Projekt Zukunft der SSV. Zwei unterschiedliche Themen, die eines gemein haben. Sie sind extrem emotional behaftet, was in der Sitzung am Montag schnell klar wird – bei den Zuhörern und den Räten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren