1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Höchstädter sollen ihre Innenstadt mitgestalten

Projekt

11.05.2018

Höchstädter sollen ihre Innenstadt mitgestalten

Wie kann Höchstädts Innenstadt attraktiver werden?
Bild: Silvia Schmid

Eine sogenannte Bürgerwerkstatt soll helfen. Doch das Interesse ist überschaubar

Wie kann die Innenstadt mehr belebt werden? Wie wird der Marktplatz attraktiver? Und wie kommen mehr Bürger nach Höch-städt, um dort einzukaufen oder zu verweilen? Diese und noch mehr Fragen stellen sich nicht nur Bürgermeister Gerrit Maneth und seine Stadträte. Sondern auch die Bürger. Zumindest hat die Stadt ihre Einwohner zum Mitgestalten aufgerufen. Am Mittwochabend wurde eine sogenannte Bürgerwerkstatt im Pfarrheim St. Josef initiiert, um gemeinsam Ideen und Vorschläge für die Innenstadtentwicklung zu sammeln, Entwicklungsmöglichkeiten und Ansätze zu Verbesserungen zu diskutieren und vorhandene Potenziale besser zu nutzen. Doch das Interesse der Bürger war an diesem Abend überschaubar. Rund 25 Personen waren der Einladung gefolgt, darunter jedoch neben ein paar wenig interessierten Bürgern mit ihren Kindern, Stadträte, Vertreter der Wirtschaft und Kommunalpolitik.

Eröffnet hatte die Veranstaltung Bürgermeister Maneth, der sich trotz des schwachen Besuchs dennoch freute, dass einige Höchstädter den Weg ins Pfarrheim gefunden haben. Er sagte, dass die „Innenstadtoffensive Höchstädt“ kein „Gutachten von außen sein“ soll. Vielmehr sollten möglichst viele Bevölkerungs- und Interessengruppen in den Projektablauf aktiv eingebunden werden. Eingebunden sind in das Projekt in beratender und Auswertungsfunktion die „imakomm Akademie“ aus Aalen/Stuttgart, sowie Professor Dr. Markus Hilpert mit seinem Mitarbeiter Philipp Daschmann von der Universität Augsburg. Nach den Ausführungen des Bürgermeisters stellten Elias Henrich und Laura Dierks kurz die „imkom Akademie“ vor, die bereits seit Jahren Städte im Bereich der strategischen Kommunalentwicklung berät. Für Höchstädt solle dabei der Fokus auf der Verbesserung der derzeitigen Leerstandssituation und die Entwicklung passender Events zur Belebung der Innenstadt liegen. Darüber hinaus sollen nach den Worten von Dierks weitere Aspekte der Innenstadt, wie beispielsweise die optische Gestaltung, die Verkehrs - und Parkplatzsituation sowie die touristischen Angebote, analysiert werden. Erste Schlaglichter der Analyse seien bereits ausgewertet, mit dem Ergebnis, dass in Höchstädt ein Leerstand von 25 bis 30 Prozent bei den Ladenlokalen bestehe und die Bevölkerungsentwicklung stagniere. Das Pendlersaldo betrage -12,6 pro 100 Einwohner, für den durchschnittlichen Aufenthalt der Gäste in der Stadt seien erstaunliche 3,5 Tage gezählt worden und das ehrenamtliche Potenzial sei mit zwölf Vereinen pro 1000 Einwohner überdurchschnittlich groß.

Professor Markus Hilpert erklärte zu seiner Funktion, in Sachen Events, dem Handel, Dienstleistern, der Stadt und den Bürgern beratend zur Site zu stehen. Dabei ginge es jedoch bei den Events nicht um große Festivals oder andere Großveranstaltungen, sondern darum, was bei den Bürgern gut ankomme, und die Umsetzung finanzierbar sei. Als Beispiel nannte er das veränderte Einkaufsverhalten der Menschen. Dabei müsse besonders der Service und die Präsentation als Einkaufserlebnis von den Menschen empfunden werden.

Themenfelder, die von den Bürgern eingebracht wurden: neue Events für die Innenstadt und Verbesserungen für bestehende Angebote sowie das Thema Leerstand und die Gestaltung der Innenstadt generell. Insgesamt wurden rund 70 Vorschläge zur Auswertung eingereicht. Und das ist wiederum eine stolze Zahl.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bild-001(2).tif
Hunde

Giftköder in Holzheim: Peta bietet Belohnung für Zeugen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket