Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Holzheim feiert Landhandels-Zentrum

21.06.2009

Holzheim feiert Landhandels-Zentrum

Holzheim Den Bayerischen Defiliermarsch müssen die Fristinger Donautaler gleich zwei Mal spielen. Denn als Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am gestrigen Sonntagvormittag beim Festzelt in Holzheim eintrifft, um dort bei der Einweihung der neuen Siloanlage der Raiffeisenbank Aschberg dabei zu sein, wird er sofort von Landwirten umringt. Der Kreisvorsitzende des Bayerischen Bauernverbands, Hermann Kästle, und sein Vize Karl Schneider, nutzen die günstige Gelegenheit, um mit dem Minister persönlich zu sprechen. "Es ging um Probleme bei der Umsetzung des neuen Agrarwirtschaftsprogramms und die Entschädigung beim Hochwasserschutz", sagt Kästle. Bis das Anliegen vorgetragen ist und Fotos mit Helmut Brunner vor dem neuen Silo gemacht sind, ist die erste Runde des Defiliermarsches bereits vorbei. Und so wird das Huldigungsstück noch einmal gespielt.

Der ganze Aschberg scheint bei der Einweihung der neuen Getreidesilos im Holzheimer Landhandels-Zentrum auf den Beinen zu sein. Das Festzelt ist voll. Bürgermeister Erhard Friegel spricht von einem "großen Tag für Holzheim". Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Aschberg, Josef Negele, begrüßt neben Friegel auch die Rathauschefs Jürgen Kopriva ( Aislingen), Friedrich Käßmeyer ( Glött), Karl Oberschmid ( Winterbach) und Dillingens Vize-Bürgermeister Franz Jall. Vom Bezirksverband der Raiffeisen-Volksbanken ist Direktor Peter Ferner da, vom Kreisverband Rainer Hönl. Gewürdigt wird wiederholt Negeles Vorgänger Ludwig Schmidt. Die Genossenschaftsbanken, so Negele, seien mit der Landwirtschaft von Beginn an verbunden. Gründer Raiffeisen habe dafür gesorgt, dass Bauern Kredite bekamen. Landrat Leo Schrell wünscht Brunner viel Erfolg in der Landwirtschaftspolitik. Die Landwirtschaft bilde "das Rückgrat des ländlichen Raums". Die Raiffeisenbank zeige mit der 850 000-Euro-Investition, dass sie in der Lage sei, "die Zukunft zu gestalten, statt die Krise zu verwalten".

Den kirchlichen Segen für die neuen Silos gibt Pfarrer Professor Dr. Hubert Dobiosch. Landtagsabgeordneter Georg Winter würdigt das Projekt: "Sie haben hier ein großes Landhandelszentrum geschaffen." So sieht es auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. Die Raiffeisenbank habe mit der jetzigen Erweiterung erneut einen Meilenstein gesetzt (siehe Infokasten): "Sie forcieren das Warengeschäft." Der Minister geht auf die existenzbedrohende Situation in vielen Bereichen der Landwirtschaft ein - von den Milchbauern bis zu den Ferkelerzeugern. Es sei fatal gewesen, in der EU die Milchquote anzuheben. "Wir brauchen eine Aussetzung (Reduzierung) bei der Milchquote um fünf Prozent auf EU-Ebene." Hier sei die Unterstützung der Bundesregierung, aber auch der Discounter gefragt: "Wir müssen versuchen, in einer konzertierten Aktion den Milchpreis in eine vernünftige Höhe zu bringen." MdL Dr. Georg Barfuß nimmt den Minister beim Wort und bestellt eine Halbe Milch. Die jüngste Entlastung bei der Besteuerung des Agrardiesels, so Brunner weiter, sei dringend notwendig gewesen.

Nach dem offiziellen Teil ist der Tag ein richtiges Volksfest. Scharen von Gästen informieren sich bei Ausstellern und Mitarbeitern der Bank über aktuelle Produkte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren