1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Hunde trotzen dem Wetter

Gute Spürnasen

10.05.2017

Hunde trotzen dem Wetter

Frühjahrsprüfungen in Mödingen

Insgesamt elf Hundeführer gingen bei windigen und kalten Wetterverhältnissen an den Start, als die Ortsgruppe Mödingen-Bergheim des Vereins für Deutsche Schäferhunde vor Kurzem die Frühjahrsprüfung mit Leistungsrichter Daniele Strazzeri durchführte.

In der Begleithundeprüfung, der Einstieg in den Hundesport, wird der Grundgehorsam geprüft. Im Straßenverkehr hat sich das Hundeteam (Christian Werner mit „Dora von der Hochstiftstraße“) in der Verkehrstauglichkeit und der Unbefangenheit gegenüber Fußgängern, Joggern, Fahrzeugen und Radfahrern Leistungsrichter Strazzeri erfolgreich unter Beweis gestellt. Zwei Hundeteams durchliefen die Schutzhundeprüfung (IPO), die sich in drei Disziplinen gliedert. Zunächst galt es bei der Fährtenarbeit (Nasenarbeit), eine ausgelegte Spur zu verfolgen und „verlorene“ Gegenstände zu finden. Dies stellte bei der sehr windigen Witterung hohe Ansprüche an die Hundenase. Bei den Gehorsamsübungen musste der Hund seine Grundausbildung unter Beweis stellen. Die letzte Disziplin war der Schutzdienst, bei dem der Hund mit dem Helfer Übungen, wie Verbellen und Zufassen am Sportarm sowie viel Gehorsam, zeigen muss. Robert Fellwock hat in IPO 1 mit „Wespe vom Reiterles Kapelle“ teilgenommen und in IPO 3 Hermann Streifeneder mit „Asko vom Tapfheimer Schloß“. Berthold Grehl ging mit „Jack“ in der Disziplin Fährtenprüfung (Fpr3) an den Start. Hunde mit besonderer Neigung zur Nasenarbeit können auch Fährtenhundeprüfungen in zwei verschiedenen Stufen (FH 1 und FH 2) ablegen. Sieben Fährtenhunde starteten in der Prüfungsstufe „FH1“ und ein Fährtenhund in „FH2“. Peter Kurz erreichte mit „Emy von der Fuchsbergkuppe“ 94 von möglichen 100 Punkten und wurde somit Tagessieger. Josef Schuster hat mit „Ira von der Lorenzstraße“ 91 Punkte und Hannelore Obermair-Gerster mit „Elly von der Glana“ 88 Punkte erreicht. Kevin Grehl hat mit „Pacco“ 83 Punkte und Franz Neuhäusler mit „Gerry von der Glana“ 75 Punkte erzielt. Weitere Teilnehmer in den Fährtenhundeprüfungen waren: Johann Schuller mit „Mex zum Turmacker“ (FH1) und Monika Bückle mit „Pina zum Friedberger Schloß“ (FH2).

Am Ende des Prüfungstages blickte der Vorsitzende der Ortsgruppe, Ludwig Zeller, gemeinsam mit dem Leistungsrichter auf die erfolgreichen Ergebnisse. (dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Hunde(1).tif
Hunde

Erfolgreich bei der Herbstprüfung

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen