Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. "Image-Plus" soll Image der Stadt aufpolieren

30.06.2009

"Image-Plus" soll Image der Stadt aufpolieren

Dillingen "Image-Plus" nennt sich ein neuer Verein, dem die Stadt Dillingen als Gründungsmitglied angehört und der sie maximal 25 000 Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr wert ist. Oberbürgermeister Frank Kunz warb um den Beitritt. Ziel sei die noch engere Verzahnung von Stadt und örtlicher Wirtschaft zur Steigerung der Attraktivität der Stadt.

Zur Erreichung der Vereinsziele gibt es zahlreiche Projekte wie beispielsweise Märkte, Feste, Werbeaktionen und Foren zur Verbesserung der Attraktivität Dillingens. Um die zahlreichen Projekte verwirklichen zu können, ist ein hohes Maß an ehrenamtlicher Arbeit aller Mitglieder der Image+ erforderlich. Diese Arbeit soll auf viele Schultern verteilt und muss koordiniert werden (siehe auch Infokasten).

Peter Graf sah die Sache positiv und sprach von einer Chance, die Stadt weiter voranzubringen. Vorbehalte hatten Dieter Schinhammer und Albrecht Witte. Sie befürchten, dass die Sache für die Stadt teuer werden könne, ohne dass konkret viel geschehe. Beide appellierten an Wirtschaft und Bürgerschaft, sich massiv einzubringen. Witte sagte: "Da arbeiten nur Häuptlinge. Indianer gibt es gar keine."

OB Frank Kunz: Ein komplett neues Modell

OB Kunz verwies darauf, dass Vergleiche mit einem früheren City-Management unzutreffend seien. Es handle sich um ein "komplett neues Modell", das in anderen Kommunen mit Erfolg praktiziert werde. Gleichzeitig erschließe man sich dadurch neue Fördermöglichkeiten. Es wäre, so Kunz, sträflich, das Angebot aus der Wirtschaft, sich auch finanziell zu beteiligen, abzulehnen. Dem stimmten Hermann Balletshofer und Dietmar Reile zu. Bettina Merkel-Zierer sah die Aufgaben des Vereins eigentlich beim Stadtentwicklungsausschuss. Josef Kreuzer meinte, nichts zu tun, bedeute Stillstand gegenüber anderen Kommunen. Man müsse die Marke Dillingen stärken. Beitritt und Satzung zum neuen Verein "Image-Plus" wurden schließlich bei vier Gegenstimmen gutgeheißen. Als Vertreter der Stadt in dem Verein wurden Christian Forscht, Franz Jall und Bettina Merkel-Zierer benannt, OB Kunz gehört dem Gremium automatisch an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren