1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. In dieser Dillinger Kneipe feiern alle Generationen

Dillingen

13.04.2019

In dieser Dillinger Kneipe feiern alle Generationen

Matthias Stutzmüller und seine Frau Rita (links) führen inzwischen das Kings-Road-Pub in Dillingen. Das Foto zeigt sie mit Jenny Weigl, die seit 1978 am Tresen gestanden hatte.

Das Kings-Road-Pub in Dillingen gibt es seit gut 40 Jahren. Was Stammgäste anzieht.

Die Kneipe in der Dillinger Königstraße ist eine Institution. Und das seit mittlerweile vier Jahrzehnten: Das Kings-Road-Pub, das viele noch als Klimbim kennen, feiert am Sonntag, 14. April, ab 15 Uhr seinen 40. Geburtstag. Und Kneipenwirt Matthias Stutzmüller hat für das Jubiläum Musik organisiert: Kalle Hornung und Steve Abold, die schon mehrfach im Kings-Road-Pub zu hören waren, werden am Sonntag erneut dort auftreten.

Stutzmüller und seine Frau Rita, die seit 18 Jahren im Kings-Road-Pub ausschenkt, haben vor drei Jahren Wirtin Jenny Weigl abgelöst, die dort 38 Jahre lang Bier gezapft hatte und für viele Gäste „wie eine Mama“ war. Denn sie passte auf, dass alles in einigermaßen geordneten Bahnen verlief. Streitigkeiten schlichtete sie souverän, und offensichtlich betrunkenen Autofahrern hat sie auch die Schlüssel abgenommen. Ob Jeanine Weigl, so der vollständige Name, am Sonntag angesichts von gesundheitlichen Problemen zur Geburtstagsparty kommen kann, weiß Stutzmüller noch nicht.

„Manche trinken ihr erstes Bier hier“

Der Gundelfinger ist gelernter Drechsler und stellt seine Handwerksarbeiten immer wieder in der Region aus – so auch jüngst beim Ostereiermarkt in der Gärtnerstadt. In den vergangenen drei Jahren hat er sich nun in die Gastronomie eingearbeitet. „Ich bin zufrieden, wie es läuft“, sagt er. Ihm gefällt es, dass das Publikum so unterschiedlich sei. „Manche trinken ihr erstes Bier hier“, sagt Stutzmüller. Aber auch Senioren seien Stammgäste im Kings-Road-Pub.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

„Man kann allein gut reingehen“

Das fasziniert auch die Dillingerin Christl Merath, die seit Jahrzehnten Stammgast ist. „Senioren und die mittlere Generation sind da, und jetzt kommen auch die Jungen“, hat die Friseurmeisterin festgestellt. Diese Mischung sei interessant. Und in die Kneipe könne man auch gut alleine hingehen – auch als Frau, sagt Christl Merath. Hier finde jede(r) leicht Unterhaltung. (bv)

Live-Musik gibt es meist 14-tägig am Mittwoch (Sommerpause Mai bis August). Am Dienstag kommt die Bluesrock-Band Jet Thomas aus England.

Lesen Sie auch: Eine Wirtin wie eine Mama

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren