1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. J. Kunzmann Vorsitzender

19.11.2010

J. Kunzmann Vorsitzender

Die neue Spitze von Junges Höchstädt (stehend von links): 3. Bürgermeister Hans Mesch, Stadtrat Stefan Probst, Roland Liebl, Jochen Kunzmann, Simon Schaller, Jochen Schaller, Stefan Lenz sowie (sitzend von links) Karin Mayr, Daniela Kunzmannn, Ramona Smital. Foto: JH
Bild: JH

Höchstädt Bei der Generalversammlung von Junges Höchstädt konnte der Vorsitzende Stefan Probst neben den erschienenen Mitgliedern auch den 3. Bürgermeister Hans Mesch und den Vorsitzenden der FW Höchstädt, Stefan Lenz, begrüßen. Damit "Junges Höchstädt" auch jung bleibt, gab er bekannt, dass er sich nach langjähriger Tätigkeit als Vorstand bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung stellen wird, aber aufgrund seines Stadtratsmandates weiterhin der Vorstandschaft erhalten bleibt.

Nach dem Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen erstattete der Kassier Jochen Kunzmann den Kassenbericht. Auf Antrag der Kassenprüfer wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet. Hans Mesch bedankte sich bei den Mitgliedern für das Engagement und die Aktionen. Er bedankte sich bei Stefan Probst für die gute Zusammenarbeit mit den Freien Wählern.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei der anschließend durchgeführten Neuwahl wurde Jochen Kunzmann zum neuen Vorsitzenden und Simon Schaller zu seinem gleichberechtigten Stellvertreter gewählt. Des Weiteren wurde Florian Brinz zum neuen Kassier und Karin Mayer zur Schriftführerin gewählt. Als Beisitzer fungieren Ramona Smital, Jochen Schaller, Roland Liebl und Tobias Langer und als Kassenprüfer Daniela Langer und Daniela Kunzmann. Im Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen wurden die anstehenden Termine besprochen. Ein besonderes Augenmerk wird wieder die Christbaumsammelaktion am 8. Januar werden. Bei dieser können die Bürger von Höchstädt und den Stadtteilen ihre ausrangierten Christbäume gegen eine kleine Spende bei den Sammlern abgeben. Der Erlös aus dieser Aktion wird wie immer einem sozialen Zweck zugeführt. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren