Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Jahresrätsel 2020: Zehn Fragen rund um den Landkreis Dillingen

Landkreis Dillingen

30.12.2020

Jahresrätsel 2020: Zehn Fragen rund um den Landkreis Dillingen

In unserem Jahresrätsel wollten wir wissen, ob Wertingen bis Ende Oktober mehr als 9500 Einwohner hat. Das war nicht der Fall. Zu dieser Zahl fehlten der Stadt im Zusamtal exakt 180 Einwohner.
Bild: Brigitte Bunk

Plus Corona machte es den Teilnehmern bei unserem Gewinnspiel nicht leicht. Eine 70-Jährige Leserin hat bei allen zehn Fragen dennoch das richtige Bauchgefühl.

Die Auswertung des Jahresrätsels unserer Zeitung ist jedes Mal eine spannende Angelegenheit. So auch in dieser Woche. „Ist denn überhaupt ein Stimmzettel dabei, auf dem bei allen zehn Fragen das Kreuzchen an der richtigen Stelle gemacht worden ist?“, fragen wir uns als Journalisten. Dass das Jahresrätsel 2020 absolut nicht mit denen der Vorjahre zu vergleichen ist, hängt nicht nur mit den unterschiedlichen Fragen zusammen. Wer hätte denn vor zwölf Monaten gedacht, dass die Corona-Epidemie unsere Welt so verändern würde?

Auch in der Heimat. Da durfte zum Beispiel bei der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Syrgenstein nur noch per Briefwahl gewählt werden. Schon bei der Kreistagswahl zwei Wochen zuvor nutzten zahlreiche Wählerinnen und Wähler diese Variante der Stimmenabgabe. Ob dies allerdings Auswirkungen auf unsere Frage 1 (siehe nebenstehenden Infokasten) hatte, ist rein spekulativ. Anders sieht es bei der Frage 3 aus: Da befanden sich die Fußballer des FC Gundelfingen als Tabellenführer der Landesliga Südwest auf dem richtigen Weg in die Bayernliga. Doch Covid-19 lähmte plötzlich im gesamten Land den Sportbetrieb. Die Saison musste unterbrochen werden und wird nach einigen wenigen Spieltagen im Herbst erst im kommenden Frühjahr zu Ende gespielt. Erst dann können die Gundelfinger Kicker den Aufstieg perfekt machen – 2020 war dies nicht möglich.

Jahresrätsel 2020: Eine 70-Jährige hat das richtige Bauchgefühl

Doch zurück zur Frage, ob denn heuer wenigstens eine Leserin oder ein Leser das Jahresrätsel komplett lösen konnte. 2019 war dies nicht der Fall. Doch 2020 gibt es so einen Menschen mit dem passenden Bauchgefühl, der alles richtig prognostiziert hat: Helga-Maria Wegner aus dem Wertinger Stadtteil Reatshofen heißt die Glückliche, die unseren Hauptpreis gewonnen hat. Sie darf sich auf zwei Eintrittskarten für ein Event in der Region freuen. Am liebsten würde die 70-Jährige bei den „Brettl-Spitzen“ am 3. März in der Stadthalle Gersthofen dabei sein. Doch ob bis dahin Kulturveranstaltungen für die Öffentlichkeit wieder freigegeben werden, weiß angesichts der Coronakrise derzeit keiner.

Nicht nur Ehefrau und Mutter Helga-Maria hatte im Hause Wegner beim Jahresrätsel 2020 einen guten Riecher, ihr Ehemann Thomas und Sohn Werner kamen jeweils auf neun richtige Antworten. Weitere sieben Personen hatten auf ihrem Stimmzettel ebenfalls nur eine Antwort nicht richtig vorhergesagt: Franz Lippert ( Dillingen), Johann Schuhmair ( Holzheim), Hannelore Haas ( Wertingen), Sebastian Fürbaß (Kicklingen), Christian Gäßler (Altenbaindt), Ulrich Fürbaß (Kicklingen) und Uschi Gäßler (Holzheim).

255 Leser der Donau-Zeitung nehmen am Jahresrätsel teil

Insgesamt haben sich heuer 255 Leserinnen und Leser am Jahresrätsel beteiligt. Neben dem Volltreffer von Helga-Maria Wegner und den neun richtigen Antworten ergab die Auswertung folgendes Ergebnis: 17 Teilnehmer hatten acht genaue Antworten, 31 Mal gab es sieben Richtige, auf 55 Stimmzetteln standen sechs exakte Treffer, 65 Mitspieler lagen jeweils fünfmal richtig, 43 Leserinnen und Leser hatten vier Kreuzchen an der passenden Stelle gemacht, und 34 Leserinnen und Leser hatten dreimal oder noch weniger richtig geraten.

Unter allen Teilnehmern – gleichgültig, wie viele Antworten sie richtig gehabt haben oder auch nicht – haben wir zehn Gartenkalender mit dem Titel „Gartenglück 2021 in Schwaben und Oberbayern“ verlost. Gewonnen haben: Melanie Schiefnetter (Ziertheim), Erna Linder (Dillingen), Sonja Bilz (Medlingen), Sebastian Fürbaß (Kicklingen), Monika Steixner ( Gundelfingen), Walter Grasberger (Burghagel), Nicole Haas (Bliensbach), Franz Endres (Binswangen), Marianne Berger (Zusamaltheim), Johannes Spingler (Laugna).

Am 2. Januar startet das neue Jahresrätsel

Von den glücklichen Gewinnern können die sechs erstgenannten Personen die Kalender im Redaktionsbüro der Donau Zeitung (Große Allee 47) ab Montag, 11. Januar, abholen. Die Gewinner sieben bis zehn ab dem gleichen Datum im Büro der Wertinger Zeitung in Wertingen (Marktplatz 5).

2021 Wer beim diesjährigen Jahresrätsel als Gewinner eines Preises leer ausgegangen ist, kann sein Glück im neuen Jahr natürlich erneut versuchen. In der Samstagausgabe vom 2. Januar präsentieren wir das Jahresrätsel 2021.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren