Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Jubiläumskonzert: 300 Jahre Geschichte in Burghagel

Burghagel

02.05.2019

Jubiläumskonzert: 300 Jahre Geschichte in Burghagel

Vor 300 Jahren wurde die Pfarrkirche St. Peter in Burghagel fertiggestellt. Im Rahmen des Jubiläums spielte der Musikverein Burghagel ein Konzert im voll besetzten Gotteshaus. Unter den Zuschauern befanden sich auch Bürgermeisterin Ingrid Krämmel und Landtagsabgeordneter Georg Winter.

Der Musikverein Burghagel spielt zum Jubiläum der Pfarrkirche St. Peter ein buntes Programm. Das Gotteshaus ist bis auf den letzten Platz gefüllt.

Mit viel Beifall wurden die 29 Musikerinnen und Musiker beim Einmarsch in die Pfarrkirche Burghagel von den etwa 150 anwesenden Gästen empfangen, darunter Bürgermeisterin Ingrid Krämmel sowie Landtagsabgeordneter Georg Winter. Unter der Leitung vom Dirigenten Franz Schipf erklang die Festfanfare „750 Jahre Bachhagel“ zum Auftakt des Jubiläumskonzertes. Vor 300 Jahren wurde die Kirche fertiggestellt. Das ist schon eine ziemlich lange Zeit, da darf man auch mal ein Kirchenkonzert geben, so der Vorsitzende des Musikvereins, Armin Gruber. Das Festkonzert galt nicht nur für das Gebäude, sondern auch den Menschen, die den Ehrgeiz hatten, diese Kirche über Generationen hinweg zu erhalten.

Burghagel: Die Pfarrkirche könnte nach 300 Jahren viel erzählen

Wenn die Gemäuer nur reden könnten, so die Worte von Armin Gruber, was würden diese uns erzählen? Von der Taufe bis zu den vielen Eheschließungen, von Skandalen und schmerzhaften Abschieden bis hin zu den Ministranten, die dem Pfarrer so manchmal die Zornesröte ins Gesicht getrieben haben. Die vielen Schnitzereien auf den Kirchenbänken, auch hinter diesen versteckt sich eine Person und seine Geschichte.

Zum Jubiläumskonzert war die Pfarrkirche St. Peter in Burghagel voll.

Bürgermeisterin Ingrid Krämmel betonte in ihrer Begrüßungsrede die besondere Bedeutung dieses Konzertes. Es ist der Höhepunkt im musikalischen Jahr eines jeden Musikvereines und gibt den Musikerinnen und Musiker die Möglichkeit, vor großem Publikum die Früchte ihrer Arbeit zu präsentieren. Ebenso machte sie deutlich, dass auch der Musikverein Burghagel ein Aktivposten im kulturellen und im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde Bachhagel mit ihren Ortsteilen Burghagel und Oberbechingen ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sieben musikalische Stücke

Es folgten sieben musikalische Stücke, begonnen mit der „Hymne an die Freundschaft“, beruhend auf dem Volkslied „Wahre Freundschaft“. Karl Kling, Ehrenpräsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, gab diese Komposition nach 22-jähriger Präsidentschaft bei Kurt Gäble im Jahre 2002 in Auftrag. Zu Gehör kam Beethoven „Air“, eine Arie aus Johann Sebastian Bachs 3. Orchestersuite, vorgetragen als Klarinetten-Quartett von Maria Triebel, Jessica Seifert, Sophie Munz und Melanie Jahn. Es folgte eine Ouvertüre „Respicere“, die Tiemo Krass für die Ortschaft Röhlingen komponierte und in ihren verschiedenen Melodien die Geschichte des Stadtteils im Ostalbkreis widerspiegelt.

Der vom britischen Sänger Sting gesungene Song „Fields of Gold“ wurde klangvoll umgesetzt und erzählt von einem alten Herrenhaus, das von goldschimmernden Gerstenfeldern umgeben ist. Das instrumentale Stück „Arrival“ von der schwedischen Popgruppe Abba, was auf dem gleichnamigen Album im Jahre 1976 veröffentlicht wurde. Die Filmmusik „Let it go“ aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“, vom Komponisten Robert Lopez und Kristen Anderson-Lopez. Abschließend die Lieblingsmelodie des Dirigenten Franz Schipf, „Musik für Michaela“, komponiert von Pavel Stanek.

Kirche ist bis auf den letzten Platz gefüllt

Mit dem Jubiläumskirchenkonzert schaffte es der Musikverein Burghagel, die katholische Pfarrkirche St. Peter in Burghagel bis auf den letzten Platz zu füllen. Nicht nur mit den Besuchern, sondern auch mit den Klängen der Klarinetten, Posaunen, Trompeten und Bässen, Musik zum Innehalten, Entspannen und Genießen.

Das Konzert ist Teil der 750-Jahr-Feier von Bachhagel. Lesen Sie hier Hintergründe dazu:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren