1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Jungen und Mädchen randalieren in Gundelfingen

Gundelfingen

09.08.2019

Jungen und Mädchen randalieren in Gundelfingen

Hier deckt der Gullydeckel den Schacht ab. In Dießen erlebten ein Autofahrer und eine Radfahrerin eine böse Überraschung: Fünf Gullydeckel waren an der Lachener Straße ausgehoben worden.
Bild: Symbolbild Martina Diemand

Sie hebeln Gullydeckel aus und werfen Schilder auf Straße. Und sie flüchten bei Nacht vor der Polizei.

Jugendliche haben in der Nacht auf Freitag gegen 1.40 Uhr in Gundelfingen randaliert. Eine Dillinger Streifenbesatzung hat die Gruppe in der Lauinger Straße bemerkt. Beim Anblick des Streifenwagens liefen die Jungen und Mädchen eilig davon. Warum, war den Beamten gleich klar. Mitten auf der Fahrbahn hatte die Bodenhalterung für ein Straßenschild gelegen. Der Fahrer des Streifenfahrzeugs musste eine Vollbremsung einlegen. Unweit des Tatorts konnten vier Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren von den Polizisten gestellt werden.

Einige Jugendliche flüchten

Andere, die für das bereitete Hindernis mutmaßlich ebenfalls als Täter in Frage kamen, konnten flüchten. In der näheren Umgebung konnte zudem ein ausgehobener Gullydeckel, ein herausgerissenes Verkehrszeichen und ein umgeworfener Blumentopf festgestellt werden. Diese Vandalismustaten dürften ebenfalls auf das Konto der jugendlichen Rabauken gehen, teilt die Polizei in ihrem Bericht mit. Es wurden Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. (pol)

Wer hat etwas beobachtet?

Die Polizeiinspektion Dillingen bittet Zeugen, die zum Tathergang und insbesondere zu den geflüchteten jugendlichen Tätern Angaben machen können, sich unter Telefon 09071/560 zu melden.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Lesen Sie auch:

Radweg in Höchstädt: Und plötzlich sind die Schilder weg

Vandalismus an der Gundelfinger Mittelschule

„Allahu Akbar“: Mann verbreitet Angst in Dillinger Kirche

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren