Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Käßmeyer wird erneut nominiert

Wahl

22.01.2020

Käßmeyer wird erneut nominiert

Rathauschef Friedrich Käßmeyer ist wieder nominiert.
Bild: Käßmeyer

Gemeinschaftsliste legt auch Kandidaten für Gemeinderat fest

Die Gemeinschaftsliste CSU/CWV hat ihren Bürgermeisterkandidaten und die Liste der Gemeinderatskandidaten, die am 15. März zur Kommunalwahl antreten, nominiert. Der amtierende Bürgermeister Friedrich Käßmeyer begrüßte zahlreiche interessierte Bürger und gab zu Beginn der Veranstaltung einen Rückblick über die vergangenen Jahre im Amt. Dabei lag besonderer Augenmerk auf Maßnahmen wie Baugebiets- und Gewerbegebietserschließungen, dem Ausbau von Ortsstraßen, der Sanierung von Kanälen und dem Ausbau des Breitbandnetzes. Matthias Eisenbart wurde anschließend zum Versammlungsleiter gewählt.

Als Bürgermeisterkandidat wurde erneut der amtierende Friedrich Käßmeyer einstimmig von den Mitgliedern der Gemeinschaftsliste CSU/CWU nominiert. Für den 63-jährigen Rathauschef, der seit 1990 das Amt ausübt, wäre das bereits die sechste Wahlperiode. Auch für die anstehenden Gemeinderatswahlen konnte eine ausgewogene Mischung an Kandidaten gefunden werden.

Bei der Wahl kam es zu folgenden Platzierungen für die Liste: 1. Klaus Rößle, 2. Alexander Heidel, 3. Hermann Danner, 4. Alexandra Bronnhuber, 5. Bernd Sluka, 6. Monika Eisenhofer, 7. Stefanie Wagner, 8. Werner Link, 9. Vitus Hörmann, 10. Oliver Fritz, 11. Michael Wagner, 12. Jürgen Wagner, 13. Alexander Böck, 14. Melanie Hörmann, 15. Christoph Wiedemann, 16. Jürgen Uhl, 17. Holger Buelens.

Positiv wurde von Bürgermeister Käßmeyer hervorgehoben, dass viele junge Bürger Interesse an der Nominierungsveranstaltung gezeigt haben. Auch dass es viele weibliche Kandidaten auf die Liste geschafft haben, freut ihn. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren