1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Kammersiegerin kommt von Scharpf

Ehrung

11.10.2019

Kammersiegerin kommt von Scharpf

Die Straßenbauerin Tanja Remmele aus Offingen zählt zu den 54 Kammersiegern, die jetzt ausgezeichnet wurden. Ihr gratulierten HWK-Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner (links) und der schwäbische Handwerkskammer-Präsident Hans-Peter Rauch. Tanja Remmeles Ausbildungsbetrieb ist die Firma Scharpf in Zöschingen.
Bild: HWK

Handwerkskammer zeichnet die Offinger Straßenbauerin Tanja Remmele aus

Im Atrium der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) wurde extra der rote Teppich ausgerollt. Das schwäbische Handwerk hat allen Grund zum Feiern, denn 54 junge Handwerkerinnen und Handwerker konnten sich im Praktischen Leistungswettbewerb durchsetzen und sind für 2019 „die Besten“ in ihrem Gewerk.

Ulrich Wagner, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) gratulierte in seiner Begrüßung und lobte das Engagement der Kammersieger: „Sie haben gezeigt, was man aus einer Ausbildung rausholen kann. Das Handwerk ist bunt! Das Handwerk macht Spaß! Das Handwerk begeistert! Dafür sind Sie die besten Botschafter.“ Hans-Peter Rauch, Präsident der HWK Schwaben, zollte den 25 jungen Damen und 29 Herren laut Pressemitteilung seine Anerkennung für ihren Trainingsfleiß, ihr Können, ihren Siegeswillen und ihr Durchsetzungsvermögen.

Er sagte: „Sie sind tolle Vorbilder. Das schwäbische Handwerk ist stolz auf Sie.“ Er hoffe nun, dass die Kammersieger auch auf Landes- und Bundesebene erfolgreich mitmischen können.

Zu den Kammersiegern zählt auch Tanja Remmele aus Offingen. Die Straßenbauerin ist bei der Firma Scharpf Tiefbau in Zöschingen ausgebildet worden. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren