Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Keine konkreten Parkplatz-Planungen

Anfrage

30.04.2015

Keine konkreten Parkplatz-Planungen

Noch nicht abgeschlossen sind die derzeitigen Arbeiten zur Erweiterung der Parkplätze auf dem Gelände des ehemaligen Kapuzinerklosters in Dillingen, das bekanntlich jetzt für Zwecke der Lehrerakademie genutzt wird.
Bild: von Neubeck

SPD-Landtagsabgeordneter Harald Güller wollte Antwort vom Ministerium

Weder in der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung noch im Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sind derzeit Planungen beabsichtigt oder vorgenommen, um die Parkplatzgestaltung auf dem Gelände des ehemaligen Kapuzinerklosters in Dillingen zu verändern. Bekanntlich werden dort momentan nach dem Umbau des Klostergebäudes für Zwecke der Akademie die bestehenden Parkplätze erweitert bzw. ein kommunaler Parkplatz errichtet.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Harald Güller hatte vor Kurzem in einer Anfrage von der Staatsregierung wissen wollen, ob es Änderungen an dem Konzept gebe. Mit hohem finanziellen Aufwand, so Güller, sei die Umgrenzungsmauer saniert worden. Jetzt gebe es dem Vernehmen nach Planungen zur Erweiterung eines benachbarten privat/gewerblich zu nutzenden Parkplatzes als auch zur Errichtung eines kommunalen Parkplatzes, die das Gelände des Kapuzinerklosters betreffen und erneut Baumaßnahmen im Bereich der Umgrenzungsmauer erfordern würden.

Das Kultusministerium schrieb in seiner Antwort, dass es nicht auszuschließen sei, dass von anderer Seite das Ziel verfolgt werde, die bestehenden Parkplätze zu erweitern. Doch weder Akademie (ALP) noch Ministerium planten Derartiges. Der Pressesprecher der Stadt Dillingen, Jan Koenen, gab auf Anfrage unserer Zeitung gestern folgende Antwort: „Parkplätze sind in der Dillinger Innenstadt aufgrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung in allen Lagen stark nachgefragt. Der Parkdruck ist hoch. Aus diesem Grund bemüht sich die Stadt mit Nachdruck, Möglichkeiten für die Schaffung zusätzlicher Parkflächen zu finden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Um dem starken Parkplatz-Bedarf in der Innenstadt zu begegnen, hat die Stadt Dillingen den Freistaat Bayern als Eigentümer bereits vor Jahren in der Planungsphase des Umbaus gebeten zu prüfen, ob der Parkplatz des Kapuzinerklosters zusätzlich mit Parkflächen für die Öffentlichkeit erweitert werden könnte. Hierzu gab es auch einige Gespräche.

Als Alternative oder Ergänzung wurde vonseiten der Stadt ebenfalls schon seit Planungsbeginn angeregt, dass die Parkplätze der ALP am Kapuzinerkloster zu bestimmten Zeiten auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Dies wäre ja ganz im Sinne einer bestmöglichen Nutzung von Investitionen durch die öffentliche Hand. Unseres Wissens prüft die Immobilienverwaltung des Freistaats gegenwärtig noch, ob es beispielsweise Möglichkeiten für öffentliches Parken am Wochenende oder während der lehrgangsfreien Zeit gibt.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren