Newsticker
Spahn will Priorisierung für AstraZeneca sofort aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. „Klimawandel nicht einziges Topthema“

16.10.2019

„Klimawandel nicht einziges Topthema“

CSU-Stammtisch: Lange spricht auch über Große Koalition

Zum monatlichen Stammtisch des CSU-Ortsverbandes Dillingen hatte Ehrenvorsitzender Rüdiger Borke den Bundestagsabgeordneten Ulrich Lange eingeladen, der sachkundig über die aktuelle Politik referierte und zwischen-durch auch aus dem „Nähkästchen“ über die Stimmungslage in den Unionsparteien informierte. Nach der Extremsituation im Juli 2018, in der die unterschiedlichen Bewertungen der Unionsparteien in der Flüchtlingspolitik von den Medien zele-briert worden sei, sei nach einem Wechsel der Führungsspitzen bei CDU/CSU das Verhältnis untereinander vollkommen entspannt. Die Arbeit in der Berliner Koalition, so Lange, könne sich durchaus sehen lassen. Er erinnerte unter anderem an die Digitalisierung der Schulen, gefördert mit fünf Milliarden Euro für die Länder, die Erhöhung des Kindergeldes ab 1. Juli 2019, die Fortführung des Kita-Ausbaues, mit bisher schon elf Milliarden und weiteren 5,5 Milliarden bis 2022, die Erhöhung der Mütterrente, 13000 neue Pflegestellen und das Baukindergeld. Nahezu täglich, so Lange, berichten die Schlagzeilen über den Klimawandel, wenngleich nach einer Allensbach-Umfrage der Klimawandel nicht das einzige Topthema der Bevölkerung sei, obwohl er unbestritten sehr wichtig sei. Gesundheit, Pflege, Sicherheit, Rente und Bildung bereiten den Bürgern mindestens gleiche Sorgen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren