Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Kommentar: Bei der B16-Nord in Höchstädt nicht gleich schwarz sehen

Bei der B16-Nord in Höchstädt nicht gleich schwarz sehen

Kommentar Von Berthold Veh
14.11.2021

Plus Die Befürchtungen bei Unternehmern in der Region sind da, dass der Bau der B-Nord in Höchstädt bei einem Regierungswechsel auf Eis gelegt werden könnte. Eine Einschätzung.

Schon im Wahlkampf haben Unionspolitiker davor gewarnt, dass eine neue Bundesregierung mit den Grünen den Bau der B16 Nord in Höchstädt gefährden könnte. Wenn sich jetzt eine Ampelkoalition von SPD, FDP und Grünen abzeichnet, ist das noch lange kein Grund, für das Projekt schwarz zu sehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.