Newsticker
Söder: Bayern will Maskenpflicht im Unterricht nach den Ferien wieder einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Kulturmarkt: Lebensweisheiten in schwäbischen Gedichten

Kulturmarkt
21.05.2014

Lebensweisheiten in schwäbischen Gedichten

Gerhard Winkler, Reinhard Eberhardt und Gerhard Schmidt (von links) trugen im Rathausfestsaal schwäbische Gedichte vor.
Foto: Walter

Erinnerungen durch dialektgefärbte Texte bei der Lesung mit Musik im Rathausfestsaal

Ein Lauinger Ehrenbürger, ein Namensgeber für die örtliche Mittelschule und ein Kesseltaler Bauernsohn standen bei der samstagnachmittäglichen Dichterlesung im Mittelpunkt. Die Hoffnung von Kulturmarktvorsitzendem Anton Grotz auf erfrischende Erinnerungen durch dialektgefärbte, gereimte literarische Texte erfüllte sich aufs Schönste. Authentisch Reinhard Eberhardt, der Sohn des Zoltinger Heimatdichters Michel Eberhardt; beziehungsreich Gerhard Winkler, der als Lauinger Nachbar Hermann-Josef Seitz schätzte; wesensverwandt Studiendirektor Gerhard Schmidt aus Laugna mit Affinität zum königlichen Seminarlehrer Hyazinth Wäckerle alias Joseph Fischer. Alle drei Vortragenden skizzierten den Lebenslauf ihrer Verseschmiede und ordneten die Texte bestimmten Ereignissen zu. „Gau, stau, bleiba lau“ war das Motto des 1836 in Ziemetshausen geborenen und 1896 in Lauingen begrabenen Wäckerle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.