Newsticker
Ukraine stellt sich auf Raketenangriffe auf Kiew ein
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Genossenschaftsbanken im Kreis Dillingen: Der Sparstrumpf ist nicht die Lösung

Landkreis Dillingen
28.01.2021

Genossenschaftsbanken im Kreis Dillingen: Der Sparstrumpf ist nicht die Lösung

Wer größere Geldbeträge bei den Genossenschaftsbanken im Landkreis parkt, muss auch dort inzwischen mit Minuszinsen rechnen. Das Geld in den Sparstrumpf zu stecken, ist aber nach Ansicht der Banker nicht die richtige Strategie, sie raten zu einem Mix bei der Anlage von Vermögen.
Foto: Ralf Lienert (Symbol)

Plus Corona und die anhaltende Niedrigzinsphase bereiten den Genossenschaftsbanken im Landkreis Dillingen Sorgen. Was die Kreisverbandssprecher Alexander Jall und Alexander Lehmann Sparern raten.

Corona hat auch bei den Raiffeisenbanken und Volksbanken im Landkreis Dillingen das Jahr 2020 überlagert. Von reduzierten Öffnungszeiten, Home-Office, virtuellen Versammlungen bis zu Corona-Krediten reichten die Themen, die vor einem Jahr noch nicht absehbar waren. Dazu kamen laut Pressemitteilung die bekannten Herausforderungen wie Niedrigzins-Phase, überbordende Bankenregulierung und Digitalisierung. Dennoch blicken die Genossenschaftsbanken im Landkreis Dillingen insgesamt zufrieden auf das zurückliegende Geschäftsjahr 2020 zurück. Diese Bilanz ziehen jedenfalls Kreisverbandsvorsitzender Alexander Jall (VR-Bank Donau-Mindel) und sein Stellvertreter Alexander Lehmann (Raiffeisen-Volksbank Donauwörth).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.