Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Landkreis Dillingen: Gewerkschafter im Kreis Dillingen: Solidarisch durch die Corona-Krise

Landkreis Dillingen
28.04.2021

Gewerkschafter im Kreis Dillingen: Solidarisch durch die Corona-Krise

Auch der DGB-Kreisverband Dillingen rückt am 1. Mai das Thema Solidarität in den Mittelpunkt, obwohl wegen Corona keine Maikundgebung stattfinden kann. Gewerkschafter aus der Region erklären, dass die Gesellschaft gemeinsam besser durch die Krise komme. Das Symbolfoto entstand 2018 in Kiel bei einer Kundgebung gegen die rechte Gewalt.
Foto: Bodo Marks/dpa (Symbol)

Plus Der DGB sagt zum zweiten Mal hintereinander seine Maikundgebung im Kreis Dillingen ab. Gewerkschafter aus der Region bleiben aber nicht still. Sie erklären, warum sie gerade jetzt die Solidarität in den Mittelpunkt rücken.

„Solidarität ist Zukunft!“ So lautet das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum 1. Mai 2021. Mit diesem Motto treffe der DGB erneut den Nerv der Zeit, findet Antonie Schiefnetter, Vorsitzende des DGB-Kreisverbands Dillingen. „Leider können wir auch heuer, zum zweiten Mal in Folge, keine Maikundgebung im Landkreis Dillingen abhalten“, bedauert die Ziertheimerin. Wegen der hohen Corona-Inzidenzwerte habe der Gewerkschaftsbund schweren Herzens beschlossen, auf eine Präsenzveranstaltung zu verzichten. „Wir wollen unsere Kolleginnen und Kollegen keinem Risiko aussetzen. Solidarität heißt auch, Rücksicht auf andere zu nehmen und mit Anstand Abstand zu halten“, betont die DGB-Kreisvorsitzende.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.