Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Landkreis Dillingen: Im Landkreis Dillingen ist der Grippeimpfstoff knapp

Landkreis Dillingen
18.02.2019

Im Landkreis Dillingen ist der Grippeimpfstoff knapp

Trotz frühlingshaftem Wetter geht derzeit die Grippewelle umher. Diese fällt jedoch deutlich moderater aus als im vergangenen Jahr. Damals waren im Landkreis sieben Menschen infolge einer Grippe verstorben. Heuer gibt es im Kreis noch keinen Grippe-Toten – auch wenn der Impfstoff knapp war.
Foto: Maurizio Gambarini, dpa

Plus Im vergangenen Jahr sind im Landkreis noch sieben Menschen an der Influenza gestorben. Heuer ist dies anders – obwohl den Apotheken der Impfstoff ausgegangen ist.

Frühlingshaftes Wetter und milde Temperaturen hin oder her – man kann sich derzeit nicht sicher sein, ob die ausgestreckte Hand überall erwidert wird. Der eine oder andere scheut sich momentan vor dem Händeschütteln aus Angst vor Keimen und Viren, die bei dieser Form der Begrüßung übertragen werden. So mancher mag dies als unhöflich empfinden. Unbegründet ist die Sorge, sich anzustecken, in diesen Tagen nicht. Die Grippewelle rollt und ist kurz vor ihrem Höhepunkt. Das sagt Dr. Uta-Maria Kastner, Leiterin des Dillinger Gesundheitsamtes. „Der Höhepunkt der Grippewelle ist in dieser oder der nächsten Woche zu erwarten“, sagt die Expertin.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren