Newsticker
RKI registriert Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Nach dem Tod einer Medizinerin herrscht im Kreis Dillingen fast Hausärztenotstand

Landkreis Dillingen
26.11.2021

Nach dem Tod einer Medizinerin herrscht im Kreis Dillingen fast Hausärztenotstand

Nach dem plötzlichen Tod einer Hausärztin in Syrgenstein hat sich die hausärztliche Unterversorgung im Landkreis Dillingen weiter verschärft. Viele Patientinnen und Patienten suchen nun nach einer anderen Praxis, doch weit und breit gilt ein Aufnahmestopp.
Foto: Maurizio Gambarini/dpa (Symbolbild)

Plus Nach dem unerwarteten Tod von Syrgensteins Hausärztin Cleopatra Schreiber suchen die Patientinnen und Patienten verzweifelt eine andere Praxis. Doch überall ist Aufnahmestopp. Einen Hoffnungsschimmer im Kreis gibt es.

Wie oft schon hieß es, der Landkreis Dillingen habe zu wenige Hausärzte und Hausärztinnen. Nun hat sich die Situation weiter zugespitzt. Im April war Dr. Sigurd Mackenrodt, der in Höchstädt und im Bachtal praktiziert hatte, gestorben Unter anderem die Praxis von Cleopatra Schreiber hatte dessen Patientinnen und Patienten übernommen. Doch völlig überraschend ist die Ärztin in dieser Woche im Alter von 60 Jahren gestorben. Sie hinterlässt zwei Töchter und einen Mann – und eine Praxis, in der nun die Telefone heißlaufen. Die Verzweiflung in der Region ist groß. „Egal wo, auch in den angrenzenden Regionen in Baden-Württemberg – keine Hausarztpraxis nimmt noch neue Patienten auf“, schildert Syrgensteins Bürgermeisterin Mirjam Steiner die Situation. Man habe in der ganzen Gegend nachgefragt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.11.2021

Interessant wäre die Frage, ob die verstorbene Ärztin an oder mit Corona verstorben ist.
War sie geimpft oder ungeimpft oder hatte sie div. Vorerkrankungen. All das fehlt in
der Berichterstattung. Vielleicht wäre dann bei entsprechender Antwort auf die Fragen
u.U. die jetzige Situation ein Stückweit sogar "hausgemacht!" bzw.im weitesten Sinne sogar
als "unkollegial" zu bezeichnen. Vielleicht sind diese Fragen eine eingehende Recherche wert.

Permalink