1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Landwirtschaft: Nicht nur Netflix braucht gutes Netz

Landwirtschaft: Nicht nur Netflix braucht gutes Netz

Stadler.jpg
Kommentar Von Jakob Stadler
17.03.2018

Ein schnelles Netz dient nicht nur Start-ups und Internetriesen. Auch die Landwirtschaft ist fundamental darauf angewiesen.

Im Landkreis Dillingen muss kein neues Silicon Valley entstehen, damit schnelles Internet benötigt wird. Es geht nicht um junge Start-ups, die ihr Geld online verdienen und vom Donautal aus mit Firmen in Sri Lanka Daten austauschen wollen. Oft hat man auch den Eindruck, schnelles Internet sei vor allem dann wichtig, wenn es um die neueste Folge einer Netflix-Serie geht.

Was in der Debatte um Digitalisierung aber häufig auf der Strecke bleibt: Schnelles Internet ist essenziell für nahezu jeden Bereich unserer Wirtschaft. Damit auch und sogar besonders die Landwirtschaft. Die Landwirte sind Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Sie haben nur ein Problem: Große Höfe, Ställe und Felder liegen nun mal abseits der Städte. Und dort ist das mobile Netz normalerweise schlecht ausgeprägt.

Das muss sich ändern. Und dafür braucht es Hilfe der Politik. Es geht um zwei Dinge: den Breitbandausbau und den Ausbau des mobilen Netzes. Beides will die Bundes- und Landespolitik voranbringen. Davon reden Politiker seit Langem. Doch im ländlichen Raum ist es trotzdem vollkommen üblich, dass es Funklöcher gibt, dass Videos in hoher Qualität langsam laden und dass es schon einmal ein paar Minuten dauern kann, bis sich eine Internetseite auf dem Smartphone aufbaut. Und das mobile Netz ist ein Flickenteppich. Es wäre es dringend nötig, dass hier etwas passiert. Andere Länder sind deutlich weiter. Wir können es uns nicht leisten, beim Thema Digitalisierung den Anschluss zu verlieren. Denn das hat nicht nur Auswirkungen auf Serienfans. Am Ende besteht die Gefahr, dass der Landwirt im Nachbarort nicht mit der Konkurrenz aus Gebieten mit besserer Netzanbindung mithalten kann.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fire_and_walk_1(1).JPG
Bissingen

Fire & Walk in Bissingen wird ein voller Erfolg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen