Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauingen: Der Streit zweier Männer eskaliert in Lauingen

Lauingen
12.09.2021

Der Streit zweier Männer eskaliert in Lauingen

Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Samstag in Lauingen eskaliert.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Lauingen ist am Samstagnachmittag ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Eine Tür ging zu Bruch und die Polizei wurde attackiert.

Ein 38-Jähriger und sein 60-Jähriger Nachbar sind am Samstag gegen 16.30 Uhr in der Johann-Rauschmayr-Straße in Lauingen aneinander geraten. Bei dem Streit kam es nach Angaben der Polizei zu wechselseitigen Körperverletzungen.

Eine Glastür geht zu Bruch

Als der 38-Jährige anschließend die Wohnung des Älteren verlassen wollte, schlug er mit der Faust gegen die Glastür, sodass diese zu Bruch ging. Hierbei erlitt der Mann eine Verletzung an der Hand. Auch der 60-Jährige wurde durch einen Schlag in das Gesicht leicht verletzt.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten befand sich der 38-Jährige im Innenhof des Anwesens, während der 60-Jährige in seiner Wohnung am Fenster stand. Nach gegenseitigen Beleidigungen drohte der 60-Jährige, ein Messer auf die anwesenden Personen zu werfen. Die Polizeibeamten konnten dies zunächst verhindern, der Mann warf jedoch unmittelbar im Anschluss einen Schraubenschlüssel in Richtung des 38-Jährigen.

Die Männer haben mehr als zwei Promille Alkohol im Blut

Beide Männer wiesen jeweils einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille auf. Der 38-Jährige musste im Krankenhaus ärztlich behandelt werden und wurde anschließend aufgrund seiner Alkoholisierung in Gewahrsam genommen. Gegen die beiden Männer wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung, Bedrohung sowie tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte ermittelt. (pol)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.