Newsticker
Bald vier Impfstoffe in Europa? Am 11. März wird über Johnson-Impfstoff entschieden
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauingen: Förderkreis Berufliche Bildung mit neuem Vorstand

Lauingen

19.01.2019

Lauingen: Förderkreis Berufliche Bildung mit neuem Vorstand

Der Förderkreis Berufliche Bildung Lauingen (Donau) hat mit großer Mehrheit gewählt: Erste Vorsitzende: Bürgermeisterin Katja Müller (Zweite von rechts), Zweite Vorsitzende, stellvertretende Schulleiterin Anja Behnke (links), und Schriftführer Kersten Henne, Mitarbeiter der Schulleitung (rechts).
Bild: Stoy

Beim Förderkreis Berufliche Bildung in Lauingen sind etliche Stellen neu besetzt worden. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Die Mitglieder des „Förderkreises Berufliche Bildung Lauingen (Donau)“ waren sich auf der Versammlung sofort einig: Mit großer Mehrheit wurde der neue Vorstand gewählt. Neben den Mitgliedern des bisherigen Vorstands, Schatzmeister Michael Schwenk und Kassenprüfer Gerhard Kestner, stellte sich Bürgermeisterin Katja Müller für die Funktion der 1. Vorsitzenden zur Wahl. Die stellvertretende Schulleiterin der Staatlichen Berufsschule Lauingen, Anja Behnke, wurde zur 2. Vorsitzenden gewählt. Neuer Schriftführer ist Mitarbeiter der Schulleitung, Kersten Henne.

Etliche Positionen beim Förderkreis waren neu zu besetzen

Nachdem der bisherige 1. Vorsitzende Wolfgang Schenk völlig überraschend im Juni 2018 gestorben war, wurde die Funktion übergangsweise vom 2. Vorsitzenden, Eugen Schmidt-Greese, ausgeführt. Er und die ehemalige Schriftführerin Helga Fischer, damalige Mitarbeiterin der Schulleitung, verabschiedeten sich Ende des Schuljahres 2017/2018 in den Ruhestand. Daher waren auch der 2. Vorsitz sowie die Funktion des Schriftführers neu zu besetzen.

Der „Förderkreis Berufliche Bildung Lauingen (Donau)“ wurde am 6. März 2002 gegründet. Ziel des Vereins ist es, die Berufsbildung durch die Unterstützung der Staatlichen Berufsschule Lauingen in ihren Bildungs- und Erziehungsaufgaben zu fördern.

Der Förderkreis Lauingen finanziert sich vor allem aus zwei Quellen

So wurde in den vergangenen Jahren beispielsweise ein Schülerkopierer oder Prüfungsvorbereitungskurse für Schüler der Lauinger Bildungseinrichtung finanziert. Außerdem werden Lehrerfortbildungen gefördert, wenn das staatliche Budget nicht ausreichte.

Haupteinnahmequelle des gemeinnützigen Vereins ist sowohl der Verkauf der unter Leitung von Johannes Lechner konzipierten Formelsammlungen als auch das Anbieten von überbetrieblichen Schulungen durch Lehrkräfte der BSL. (pm)

Hier können Sie mehr Neuigkeiten aus Lauingen lesen:

In die Lauinger Realschule ist eingebrochen worden

Die Laudonia schwelgt beim Hofball 2019 in Erinnerungen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren