Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauinger Kindergarten: Corona-Tests sind negativ

Lauingen

06.08.2020

Lauinger Kindergarten: Corona-Tests sind negativ

Die Corona-Tests im Lauinger Kindergarten in der Kurlandstraße sind negativ.
Bild: Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa

Nach den Corona-Fällen in einer Asylunterkunft in Lauingen bestand die Sorge, dass auch der Kurlandkindergarten betroffen sein könnte. Die Tests sind negativ - die Einrichtung bleibt vorerst aber trotzdem zu.

Die Corona-Tests im Lauinger Kindergarten in der Kurlandstraße sind negativ. Das teilte das Dillinger Gesundheitsamt am Donnerstag mit. Demnach ist weder das Personal noch eines der 19 betreuten Kinder mit dem Virus infiziert. Die Eltern und die Mitarbeiter wurden vom Gesundheitsamt bereits darüber informiert, heißt es weiter.

Die Tests wurden nötig, nachdem sich drei Bewohner der Asylunterkunft im ehemaligen Gasthof Schimmel in Lauingen mit dem Coronavirus infiziert hatten (wir berichteten). Ein erkranktes Kind wurde bis vergangene Woche noch im Kindergarten in der Kurlandstraße betreut.

Der Lauinger Kurlandkindergarten bleibt noch bis 24. August geschlossen

Ungeachtet dessen bleibt die Einrichtung noch bis 24. August geschlossen. Anfang der Woche hieß es noch, die Schließung gelte nur für zwei Tage. Die Ergebnisse der Testungen lagen dann allerdings doch später vor, als vom Gesundheitsamt vorgesehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Feriennotbetreuung in den Lauinger Kindergärten setzt kommende Woche planmäßig aus, ab 17. August werden die Kleinen dann im Sankt-Martin-Kindergarten betreut, eine Woche später öffnet der Kurlandkindergarten wieder. (mayjo)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren