1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lebendige Partnerschaft seit 28 Jahren

Zöschingen

25.08.2017

Lebendige Partnerschaft seit 28 Jahren

Ein symbolträchtiges Bild: François Georget (links), Teilnehmer von Anfang an, und Thomas Eisenbart, der schon als Jugendlicher in die Partnerschaft von Zöschingen mit dem französischen Marigné-Peuton hineinwuchs und dessen Kinder diesmal schon mitmachten.
Bild: Holzheu

Gäste aus Frankreich waren zu Gast in Zöschingen.

Fast 28 Jahre ist es nun her, dass die Partnerschaft zwischen Zöschingen und Marigné-Peuton gegründet wurde. Seither wurde sie regelmäßig mit Leben erfüllt. Menschen, die von Anfang an dabei waren, sind genauso beteiligt wie junge Leute der nächsten und schon der übernächsten Generation. So war es nicht verwunderlich, dass sich bei den meisten schon bald wieder ein Gefühl der Vertrautheit ergab, als der französische Bus kürzlich am Rathaus in Zöschingen eintraf. Herzliche Begrüßungsszenen waren angesagt, bevor sich Gäste und Einheimische in ihre Häuser zum Abendessen und zur Unterhaltung zurückzogen, die zwar oft etwas holprig klang, aber irgendwie meistens funktionierte. Am nächsten Tag fuhren zwei voll besetzte Busse zum Brombachsee.

Tags darauf trafen sich Gäste und Gastgeber dann zu einer Wanderung um Zöschingen, deren erste Station die Kneippanlage an der Kapelle war, die für viele Gäste noch neu war. Wie zu erwarten, machten einige Franzosen nähere Bekanntschaft mit dem kühlen Wasser, als nur bis zu den Knien. Die weniger sportlichen Teilnehmer gingen anschließend den Sinneweg zum neuen Natursee, wo auch die restlichen Teilnehmer, die eine weitere Runde gewandert waren, bald eintrafen. Butterbrezen und Bier erneuerten die Kräfte und erzeugten bald eine lockere Stimmung. Nach dem Kaffee in den Familien trafen sich die Mitglieder der beiden Partnerschaftskreise, um die anstehenden Veranstaltungen für die nächsten Jahre zu planen: 2017 Weihnachtsmärktle in Zöschingen, 2018 in Marigné-Peuton und 2019 30. Partnerschaftsjubiläum in Marigné-Peuton. Dabei wurde auch eine Grußbotschaft des neuen Bürgermeisters der Partnergemeinde verlesen, die zum Optimismus für die Zukunft der Partnerschaft berechtigt. Am Abend trafen sich Zöschinger Bürger und französische Gäste unter der Partnerschaftseiche zu einem reichlichen Abendessen. Bürgermeister Tobias Steinwinter und die beiden Vorsitzenden der Partnerschaftskreise, Sylvia Budweiser und Sylvie Houdayer, äußerten sich erfreut über die gute Stimmung dieses Treffens und bedankten sich bei allen Gastfamilien und Helfern, die dieses ermöglicht hatten.

Die beteiligten Jugendlichen hatten teilweise ein eigenes Programm und nahmen auch an den gemeinsamen Veranstaltungen teil. Zum Abschied versammelten sich alle im Kreis, um das berühmte Abschiedslied zu singen. Einige deutsche Jugendliche fuhren mit den Franzosen mit, um ein paar Tage an einem Jugendaustausch in Marigné-Peuton teilzunehmen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20L1240491.tif
Pfarreiengemeinschaft

„Lasset uns gemeinsam“ ist das Motto in Gundelfingen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket