Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer

30.07.2010

"Lesen, was geht"

Dillingen Das ist das neue Motto des Sommerferien-Leseclubs, bei dem Jugendliche von elf bis 14 Jahren mit jedem in den Ferien gelesenen Buch tolle Preise gewinnen können.

Dafür hält die Stadtbücherei Dillingen exklusiv für alle, die sich einen kostenlosen Clubausweis besorgen, spannendes Lesefutter für jeden Geschmack bereit - vom dicken Schmöker bis zum Comicroman. Wer nach dem Lesen dann noch seine Meinung zum Buch äußert, nimmt nach den Ferien an einer Verlosung teil. Und wer mindestens drei Bücher schafft, erhält eine Urkunde. Anmeldekarten für den Sommerferien-Leseclub werden in den Schulen verteilt und gibt es in der Bibliothek.

Der Sommerferien-Leseclub ist eine Initiative zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen, die nun zum 2. Mal landesweit stattfindet. 80 öffentliche Bibliotheken in ganz Bayern beteiligen sich an dieser Aktion, die von der Staatlichen Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen konzipiert wird. In den letzten Sommerferien haben 3500 Jugendliche im Rahmen der bayernweiten Aktion 15 000 Bücher gelesen. 2000 Schüler, darunter immerhin ein Drittel Jungs, schafften mindestens drei Bücher und erhielten eine Urkunde. Neu in diesem Jahr ist das Weblog, in dem Jugendliche ihren Kommentar zu den Büchern abgeben können.

Begeisterung wecken

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit der Aktion sollen Jugendliche gerade auch außerhalb der Schulzeit für das Lesen begeistert werden, damit selbst Lesemuffel die Erfahrung machen können, dass Lesen Spaß macht und sich auszahlt. Deshalb ist die Teilnahme am Sommerferien-Leseclub kostenlos, aber ganz bestimmt nicht umsonst. (pm)

Infos gibt es unter www.sommerferien-leseclub.de und in der Bibliothek!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren